Donnerstag, 20. Februar 2014 14:06 Uhr

Lena Meyer-Landrut arbeitet an ihrem vierten Album

Lena Meyer-Landrut lieh ihre Stimme zuletzt der Jane im neuen 3-D-Animationsfilm ‚Tarzan‘, der heute in die Kinos kommt.

Lena Meyer-Landrut arbeitet an ihrem vierten Album

Beim dazugehörigen Pressetermin sieht sich die Sängerin wieder ähnlicher, der aufsehenerregende Kurzzeit-Pony ist wieder weg und die Haare schimmern weniger rötlich. Noch vor wenigen Tagen hatte die 22-Jährige beim Fototermin für die neue Staffel von ‚The Voice Kids‘ für Aufsehen gesorgt, als sie sehr mager und mit komplett veränderter Optik erschien.

Im Interview mit der Münchner ‚Abendzeitung‘ erklärt sie zu den Magerwahngerüchten: „Das ist der Alltag eines Menschen, der in der Öffentlichkeit steht. Es ist vergeudete Kraft sich darüber zu ärgern.“ Ihre wechselnden Looks machen der Gewinnerin des ‚Eurovision Song Contests‘ einfach nur Spaß, so auch der Pony, der nur von kurzer Dauer war.

Anstatt sich über die Gerüchte um ihre Figur Gedanken zu machen, stürzt sich die Sängerin im Moment voll in ihre Arbeit. Nachdem die Synchronisierung für ‚Tarzan‘ abgeschlossen ist, arbeitet sie nun an ihrem vierten Album in Los Angeles und London. Ihre Fans können sich dabei wohl auf etwas Neues freuen. Meyer-Landrut verrät: „Vielleicht etwas elektronischer. Ich bin gespannt, wie das ankommt.“ Auch Synchronisation kann sie sich wieder vorstellen und hat sich dafür schon bei einem Videospiele-Hersteller beworben, wie das Multi-Talent verrät – und zwar mit dem Worten: „Liebe Hersteller, hiermit bewerbe ich mich bei euch!“ (Bang)

Foto: WENN.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren