Montag, 2. Dezember 2013 12:24 Uhr

Leona Lewis mag schlechten Einfluss von Rihanna und Miley Cyrus nicht

Leona Lewis mag den Einfluss nicht, den Rihanna und Miley Cyrus auf junge Mädchen haben.

Leona Lewis mag den Einfluss von Rihanna und Miley nicht

Obwohl die britische Sängerin nicht glaubt, dass die beiden Stars mit ihrem vulgären Verhalten eine Show abziehen, wird sie sauer, wenn sie ihre kleinen Nichten und ihre Patentochter dabei sieht, wie sie deren Tanzbewegungen imitieren.

Gegenüber der Zeitschrift ‚OK!‘ sagt sie: „Ich habe sie beide getroffen und sie sind einfach so – sie ziehen keine Show ab und niemand sagt ihnen, was sie zu tun haben. Ich habe großen Respekt vor ihnen, aber dadurch, dass ich meine Nichten und meine sechs Jahre alte Patentochter dabei gesehen habe, wie sie Tanzeinlagen der beiden imitierten, die sie nicht nachmachen sollten, halte ich nicht viel davon. Ich sage ihnen dann, dass sie das lassen sollen.“

Obwohl die hübsche Brünette es liebt, auf die Kinder in ihrem Umfeld aufzupassen, beteuert die Sängerin, die mit dem deutschen Schauspieler Dennis Jauch zusammen ist, dass sie noch nicht bereit für eigene Kinder sei.

Auf die Frage, ob sie gerne schwanger werden würde, antwortet sie: „Überhaupt nicht. Meine beste Freundin hat mir kürzlich verraten, dass sie schwanger ist und ich habe immer gedacht, dass sie entweder sehr spät oder gar nicht Kinder bekommt. Das wird also spaßig und genug für mich. Ich mag Tanten- und Patentantenverpflichtungen.“ (Bang)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren