Samstag, 4. Januar 2020 14:16 Uhr

Liam Gallagher: „Ich mache das nicht, um mehr Fans zu gewinnen“

imago images / ZUMA Press

Liam Gallagher fände es nicht weiter schlimm, wenn niemand zu seinen Gigs kommt. Der frühere Oasis-Star war Ende 2019 gemeinsam mit The Who auf US-Tour. Dass manche Fans während seines Auftritts den Konzertsaal verließen, um Getränke oder Essen zu kaufen, macht ihn eigenen Angaben zufolge jedoch nichts aus.

Er habe seine Solokarriere schließlich nicht gestartet, weil er verzweifelt Geld oder Ruhm brauche. „Ich mache das nicht, um mehr Fans zu gewinnen – ich bin hier, weil ich will“, stellt der Brite klar. „Ich wusste, dass ich kein Geld verdienen würde – ich bin einfach hier, um meine Platte zu verkaufen. Ich bin also hier, um ein paar Songs zu singen, weil ich The Who und Pete Townshend und Roger Daltrey liebe.“

„Ein kleiner Urlaub“

Liam gehe es hauptsächlich darum, selbst Spaß zu haben. „Es war ein kleiner Urlaub, weil ich meine Kinder mitgebracht habe. Wenn Leute also essen oder mit Essen in ihrem Mund dasitzen, macht mir das nichts aus. Sogar wenn niemand auftauchen würde, ist es egal, weil ich viel Spaß habe. Ich bin also nicht wegen einer Beförderung hier – ich bin einfach hier, um es zu probieren“, stellt er im Interview mit dem Musikmagazin ‚Illinois Entertainer‘ klar.

Das könnte Euch auch interessieren