27.03.2020 15:11 Uhr

Liam Gallagher: „Ich möchte ein paar Dinge klarstellen!“

imago images / Ritzau Scanpix

Liam Gallagher versprach, weiterhin auf einem Auftritt für eine Oasis-Reunion zu bestehen, obwohl sein von ihm entfremdeter Bruder Noel Gallagher nichts davon hören möchte. Der 47-jährige Rocker forderte seinen Bruder am Anfang der Woche auf seinem Account auf Twitter dazu auf, wegen der Coronavirus-Pandemie Geld für den nationalen Gesundheitsdienst (NHS) des Vereinigten Königreichs zu sammeln.

Liam verkündete nun, dass der Auftritt stattfinden wird, egal, ob sein Bruder dabei sein wird oder nicht. Der Musiker twitterte: „Möchte ein paar Dinge klarstellen, der Auftritt von Oasis für die NHS-Charity, bei dem das gesamte Geld an den NHS und nicht mich gehen wird, wird mit oder ohne Noel Gallagher stattfinden, es wird zwar nicht dasselbe werden, aber glaubt mir, es wird euch von den Socken hauen. LG x.”

Zur Reunion aufgerufen

Liams Tweet kam am Donnerstag (26. März), zwei Tage, nachdem er zu einer Reunion der Band aufgerufen hatte. Es ist nicht das erste Mal, dass Liam die Coronavirus-Pandemie zum Anlass nahm, die Band erneut auf der Bühne zu vereinigen, da er in der letzten Woche über Twitter verkündete:

„Hört mir zu, ernsthaft jetzt, viele Leute denken, dass ich ein Id*** bin und dass ich ein gut aussehender Id**t bin, aber wenn das alles einmal vorüber ist, müssen wir Oasis für eine Performance und einen Charity-Auftritt zusammenbringen, komm schon Noel, dann können wir zu unseren großartigen Solokarrieren zurückkehren, komm schon Noel LG x.”