Donnerstag, 29. März 2018 19:10 Uhr

Liam Payne: Deswegen gibt’s kein Songs für Söhnchen Bear

Liam Payne würde es „überaus schwierig“ finden, einen Song über seinen Sohn zu schreiben. Der ‚Strip That Down‘-Sänger, der erst vor 12 Monaten Vater eines kleinen Söhnchens wurde, gab nun an, dass kein Song seines neuen Albums dem kleinen Mann gewidmet sein wird.

Liam Payne: Deswegen gibt's kein Songs für Söhnchen Bear

Foto: John Rainford/WENN.com

Der Sänger erklärt gegenüber ‚Front Row Japan‘: „Während der Produktion meines Albums war Bear ja noch gar nicht geboren, dementsprechend gibt es auch keinen Song über ihn. Darüber hinaus finde ich es ziemlich schwierig über Bear zu singen, da er das Beste ist, was mir bis jetzt in meinem Leben widerfahren ist. Ein Song über ihn dürfte also nicht langweilig oder einfach zuschreiben sein.“

Diese Meinung scheint seine Partnerin Cheryl Tweedy jedoch nicht zu teilen. So verrät ihr Produzent Naughty Boy, dass Tweedys Album durchaus einen Song über ihren Sohn beinhalten wird.

Geheimniskrämerei

In einem Gespräch mit der Zeitung ‚The Sun‘ verrät er: „Ich kann euch verständlicher Weise nicht den Namen ihres Songs verraten, was ich euch jedoch sagen kann, ist, dass er von ihrem Sohn Bear handelt.“ Er fügt überaus selbstbewusst hinzu: „Dieser Song hat etwas ganz Besonderes, etwas das bis jetzt noch kein Song von ihr besaß. Ich bin der Überzeugung, dass der Song sehr besonders und bedeutungsvoll wird.“

Quelle: instagram.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren