Sonntag, 31. Dezember 2017 15:30 Uhr

Liam Payne: Warme Milch und Zigaretten

Foto: JLN Photography/WENN.com

Ex-Boyband-Star Liam Payne trinkt im Studio warme Milch und raucht Zigaretten. Der 24-jährige Sänger, der seine Solo-Karriere 2017 mit dem Super-Hit ‚Strip That Down‘ startete und viel zu dünne Beinchen hat, hat ein paar komische Angewohnheiten, wenn er im Studio ist.

Liam Payne: Warme Milch und Zigaretten

Foto: JLN Photography/WENN.com

Das verriet sein Produktionspartner Charlie Puth ‚Billboard‘. „Ich spielte es Liam vor, als er im Studio war. Und lustigerweise hat er keine Klimaanlage im Studio. Er hält die Temperatur bei 26 Grad. Er trinkt warme Milch und raucht ein paar Zigaretten, dann singt er den Song perfekt. Ich verstehe nicht richtig, wie das möglich ist. Also, es funktioniert für ihn. Ich weiß nicht, ob ich das durchziehen könnte – ich gehe jeden Tag um neun ins Bett.“

Charlie Puth wartet mit Stars auf

Charlie selbst startet derzeit als Produzent und Musiker voll durch. Sogar eine Kollaboration mit Selena Gomez war schon drin. Dass die Single ‚We Don’t Talk Anymore‘ im Jahr 2016 zustande kam, überraschte Charlie wohl selbst am meisten. Über das Zusammentreffen mit Selena erzählte der Sänger: „Taylor Swift hat uns einander bei dieser VMA-Afterparty vor einer Weile vorgestellt. Ich glaube, ich sagte sogar ‚Wir sollten etwas zusammen machen.‘ Ich sage das jedem Künstler, den ich treffe, denn ich kann einfach nicht glauben, dass ich in der Position bin, dass Leute mit mir arbeiten wollen. Aber ich dachte nie, dass es wirklich passieren würde.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren