Montag, 29. Oktober 2018 16:37 Uhr

Lil Kim macht sich diesen heißen Dancehall-Dreier klar

Foto: Entertainment One

Einfach mal in den Charts gucken, wer gerade so der heiße Scheiß ist, daraus ein ein Mehrfachgespann machen und zack – fertig ist der Hit. So vermutlich wohl der Gedankengang von Rap-Dinosaurier Lil Kim, von der keiner das genaue Alter kennt.

Lil Kim macht sich diesen heißen Dancehall-Dreier klar

Foto: Entertainment One

Nur soviel: Die Rapperin, die für ihren überaus natürlichen Look bekannt ist, veröffentlichte pünktlich zu ihrem Geburtstag nach langer Zeit einen Vorgeschmack auf ihr neues Album, das wohl noch im November rauskommen soll, von dem der Name aber nach wie vor Top Secret ist. Für den „Nasty One (Remix)“ rekrutierte Queen Bee, wie sie von ihren Fans oft genannt wird, die britische Superstar-Spitterin Stefflon Don (26), die selbst stark von Lil Kim inspiriert wurde und deren aktuelles Mixtape-Cover („Secure“) eine Hommage an Kims legendäres „The Notorious K.I.M.“ Cover darstellt.

„Das Ergebnis ist pures Feuer!“

Neben der Londonerin überzeugt der Dancehall-Sänger Kranium (28), der jüngst mit den Weltstars Wizkid, Ty Dolla $ign und J Balvin kollaborierte. Und auch die Reggae-Hoffnungsträgerin HoodCelebrityy, die bereits mit Cardi B arbeitete, bereichert den Remix zu „Nasty One“ mit ihrem lässigen Pathois-Flow. „Ich liebe es Leute zu überraschen. Als wir uns entschieden, diesen Remix zu machen, wollte ich, dass es sich anfühlt, als wäre ich im Club“, sagt Lil Kim. „Deshalb war es wichtig, Steff, Kranium und HoodCelebrittyy dabei zu haben. Jeder Künstler bringt seine eigene Energie mit und das Ergebnis ist pures Feuer!“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ??????????????DON? V – IV (@stefflondon) am

Lil Kim ist seit zwei Dekaden das Nasty Girl der US-Szene. Derzeit beweist Queen Bee, dass sie nach langer Karriere noch immer den Zeitgeist im Blick und schlagkräftige Punchlines in petto hat. Wenn die momentan erfolgreichsten Rapperinnen wie Cardi B oder Stefflon Don über ihre größten Einflüsse und Vorbilder sprechen, fällt immer auch ihr Name.

Eine wie keine

Mitte der Neunzigerjahre leitete Lil Kim einen Paradigmenwechsel in der Musikwelt ein, indem sie sich als starke, emanzipierte Rapperin präsentierte. Neben Missy Elliott ist Lil Kim die einzige Rapperin, die drei Platinalben vorzuweisen hat.

Parallel zu ihrer außerordentlichen Musiklaufbahn – mehrfach schafften es Songs von ihr in die Top 10 der deutschen Singlecharts – war Lil Kim gern gebuchtes Model und Werbegesicht für Firmen wie Versace, MAC Cosmetics und Cîroc Wodka. Sie war in zahlreichen TV-Shows zu sehen, spielte neben Freddie Prinze Jr. und Paul Walker im Film „She´s All That” und übernahm Rollen in „Zoolander”, „Juwanna Man“, „Gang of Roses“ und „You Got Served“.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren