Freitag, 1. Juli 2011 11:45 Uhr

Limp Bizkit: Alles über das Comeback-Album „Gold Cobra“

Berlin. Nachdem Limp Bizkit in den letzten zwei Jahren bereits mit Konzerten in Originalbesetzung für Furore sorgten, kehrt das Quintett aus Jacksonville/Florida nun mit voller Wucht zurück: Seit 24. Juni gibt es ihr neues Studioalbum ‚Gold Cobra‘, das erste Werk mit neuem Material seit sechs Jahren!

Als ersten Vorgeschmack gibt’s die Single „Shotgun“, die schon am 16.5. digital veröffentlicht wurde. Doch damit nicht genug: Pünktlich zur Veröffentlichung ihrer sechsten LP touren Fred Durst & seine Mannen in Deutschland.

Vor rund zwei Jahren war die Ära der Meinungsverschiedenheiten bei Limp Bizkit endgültig vorbei; sie konnten sich wieder auf die Musik konzentrieren: ab sofort gingen Fred Durst, Wes Borland, Sam Rivers, John Otto und DJ Lethal wieder gemeinsam auf Tour und räumten mit ihrer beeindruckenden Performance z.B. als eines DER Highlights bei Rock am Ring und Rock im Park 2009 ab.

Kein Wunder: Limp Bizkit zählen zu den erfolgreichsten Rock-Acts der letzten Dekade. Mit ihrem perfekten Mix aus peitschenden Rhythmen, massiven Gitarrenwänden und funky HipHop-Elementen haben sie das Nu-Metal-Genre geprägt wie kaum eine andere Band. Man darf also zu Recht gespannt sein, was Limp Bizkit auf ihrem neuen Werk Gold Cobra präsentieren werden!

Seit Beginn ihrer Karriere sorgen Limp Bizkit für jede Menge Gesprächsstoff und stürmen die internationalen Charts. Ihr Debüt Three Dollar Bill, Y’All (1997) ging weltweit über sechs Millionen Mal über den Ladentisch. Die Nachfolger-Alben Significant Other (1999) und Chocolate Starfish And The Hot Dog Flavored Water (2000) toppten den Erfolg abermals – letzteres Album verkaufte sich in den USA in der ersten Woche über eine Million Mal! – und bescherte der Band um Frontmann Fred Durst ausverkaufte Stadien auf der ganzen Welt.

In Deutschland eroberten sie mit den Alben Chocolate Starfish… und Results May Vary (2003) Platz 1 der Albumcharts. Die Vielseitigkeit von Limp Bizkit ist unbestritten: Singlehits wie „Nookie“, „Rollin’“, „Take A Look Around“ oder die ungewöhnliche Coverversion von George Michaels „Faith“ untermauern ihre Stilbreite und Experimentierfreude. Es folgten die Alben The Unquestionable Truth (2005) und Greatest Hitz (2005), danach gab es Streit zwischen Frontmann Durst und Wes Borland, der schließlich die Band verließ.

LIMP BIZKIT live:

02.07.2011 Twistingen, Reload Festival
04.07.2011 Leipzig, Haus Auensee

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren