26.09.2020 11:07 Uhr

Linda: Ihr Schlager klingt verdächtig nach The Weeknd

Fotos: Starwatch & imago images / MediaPunch

Bock auf Romantik? Dann ist Linda die Richtige – zumindest musikalisch. „Laserstrahlen“ ist ihr neuer Song und erza?hlt von dieser „Kneif mich mal, ist das echt?“-Romanze, die sich um nichts in der Welt beschreiben lässt.

Linda ist das typisch coole Girl-Next-Door mit einer frischen natürlichen Art, was neben ihrer tollen Stimme schlussendlich auch zu diversen gemeinsamen Auftritten mit Sänger Sasha führte.

Lindas Song erinnert an The Weeknd

Beim genauen Zuhören von Lindas „Laserstrahlen“ fällt auf, dass die Single mit ihrem eingängigen 80s-Vibe extrem an The Weeknds „Blinding Lights“ erinnert. In den Single-Halbjahrescharts landet The Weeknd auch in Deutschland ganz vorne. Sein Welthit klingt so, als würde man ihn schon Jahrzehnte kennen.

Ähnlich ist es auch mit dem Song der 28-Jährigen. „Ich hoffe, eine Chance für ein Kennenlernen zu bekommen, bevor die Welt sich ein Urteil über mich bildet. Ich möchte von meinen Liedern und mir erzählen können.“ Sagt die hübsche Brünette und krault den Kopf ihrer Bolonka-Hündin Lola. Also lassen wir sie erzählen.

Ein schriller 80er-Jahre-Traum

„Das Scho?ne an Tra?umen ist, dass sie frei sind. Genau wie die Musik. „Laserstrahlen“ ist eine Metapher fu?r eine aufregende Liebe, die sich im wahrsten Sinne des Wortes wie ein atemberaubender, schriller Traum im 80er-Jahre-Style anfu?hlt“, so Linda.

Das mit der Liebe zur Musik fing bei Linda schon als kleines Mädchen an. Sie war sechs Jahre alt und lebte mit ihrer Familie in Hong Kong. Im Fernsehen lief kein Kinderprogramm, das sie verstehen konnte, also besorgte der Papa ein VHS-Abspielgerät und jede Menge Disney-Filme für sie und ihren Bruder.

Quelle: instagram.com

Die Sache mit Sasha

Mulan hat es mir angetan. Ich hörte Christina Aguileras Song „Reflection“ rauf und runter. Ich übte und übte und performte irgendwann für meine Familie im Wohnzimmer.“ Und damit war die Entscheidung eigentlich gefallen. Linda wollte singen. Als ihre Eltern zurück nach Deutschland zogen, wurde sie Sängerin in der Schulband, brannte für die gemeinsamen Auftritte.

Dann kam erst mal das Studium, das Leben, die Jugend. Aber vor ein paar Jahren brachte ihre Tante den Sänger Sasha als neuen Freund mit nach Hause. Linda und Sasha sangen gemeinsam im Wohnzimmer, schrieben Songs zusammen und irgendwann fragte er sie, ob sie nicht mit ihm auf Tour gehen möchte, um das gemeinsame Duett vorzustellen.

Quelle: instagram.com

Galerie

„Sasha hat mir Sicherheit gegeben und mich angefixt“

Natürlich sagte Linda zu. Aus der Tour wurde ein wunderschönes Jahr, aus einem Duett wurden fünf Songs pro Abend, für die Linda auf der Bühne stand. „Besser hätte ich all das gar nicht zum ersten Mal erleben können. Sasha hat mir Sicherheit gegeben und er hat mich angefixt.“

Und sie konnte in diesem kalten Wasser viel lernen. Als einmal das Mikrofon ausfiel, schnappte sie sich kurzerhand seins. „Man kann auf der Bühne nur gewinnen, wenn man das Beste daraus macht und auch bei Fehlern einfach lacht.“

Das könnte Euch auch interessieren