23.02.2019 21:17 Uhr

Linkin Park: Neuer Sänger nach Chester Benningtons Tod?

Foto: C.M. Wiggins/WENN.com

Mike Shinoda könnte sich einen neuen Sänger bei Linkin Park vorstellen. Der 42-Jährige gehört seit der Gründung zu der beliebten Band. Nachdem Selbstmord von Chester Bennington vor rund eineinhalb Jahren, spricht er nun über die Zukunft der Gruppe und einen möglichen Nachfolger.

Linkin Park: Neuer Sänger nach Chester-Benninton-Tod?

Foto: C.M. Wiggins/WENN.com

„Das ist im Moment nicht mein Ziel“, erklärt Shinoda im Gespräch mit ‚Rock Antenne‘. „Ich denke, es muss auf natürliche Art und Weise geschehen. Und wenn wir jemanden finden, der eine großartige Person ist, und wir denken, er passt von seiner Persönlichkeit und seiner Stilistik zu uns, könnte ich mir vorstellen, mit diesem Jemand ein paar Sachen auszuprobieren. Nicht um des Ersatzes willen… Ich würde niemals fühlen wollen, dass wir Chester ersetzen.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von LINKIN PARK (@linkinpark) am Feb 11, 2019 um 12:06 PST

Neue Musik

Allerdings würde Linkin Park durchaus gerne wieder an neuer Musik arbeiten. „Wir alle blühen beim Musikmachen und Auftreten auf. Daher wäre es hart, das nicht zu tun“, so der Songwriter, Rapper und Sänger weiter. Er habe jedoch gewusst, dass die Band trotz ihrer großen Liebe zur Musik noch nicht bereit war, deshalb habe er im vergangenen Jahr alleine gearbeitet.

„Die andere Sache ist: aus Respekt für die Fans. Es gibt viele Fans, die die Jungs weiter auf der Bühne sehen wollen und weiter die Musik hören wollen. So lange diese Verbindung und dieses Interesse besteht, ist das eine antreibende Kraft, die es zu ergründen gilt. Während es schwer vorzustellen ist, jemand anderen als Chester da oben mit Linkin Park zu haben – wenn die Band jemanden guten finden sollte, der seinen eigenen Stil hat, und das passen würde, denke ich, würde ihn die Linkin-Fans akzeptieren.“