Freitag, 31. März 2017 19:48 Uhr

Little Mix: Beine verbrannt – plötzlich nur noch zu dritt

Little Mix waren gezwungen, bei ihrem Auftritt in Kalifornien zu dritt auf die Bühne zu treten. Das war eigentlich ganz anders geplant: Eigentlich sollte der Gig am Donnerstag (30. März) im ‚Honda Centre‘ in Anaheim einer wie jeder andere auch sein – doch die Girlgroup musste letztendlich auf eines ihrer Mitglieder verzichten.

Little Mix: Beine verbrannt - plötzlich nur noch zu dritt

Foto: C.M. Wiggins/WENN.com

Am Ende waren es nur Perrie Edwards, Jesy Nelson und Jade Thirwall, die als Support für Ariana Grande performten. Ein Insider verriet gegenüber ‚MailOnline‘ auch, woran das lag: „Leigh-Anne [Pinnock] hat sich ihre Beine backstage an ihrem Heizstrahler verbrannt. Ihr geht es bald wieder gut und sie gibt weiter Gas.“ Trotz der schmerzhaften Verletzung wollte die 25-Jährige ihre Fans jedoch nicht enttäuschen und quälte sich am Ende der Show auf die Bühne, um den letzten Song mit ihren Kolleginnen zu performen. Ihre Beine waren dabei in weiße Bandagen gewickelt. Die Anhänger der Band reagierten begeistert auf so viel Einsatz.

So postete ein User ein Foto der tapferen Sängerin auf Social Media und schrieb dazu: „Wir #Mixers wissen: Unsere Lei hat sich heute verbrannt, aber hat trotzdem performt… wir [lieben] dich.“ Ob Leigh-Anne am Freitag (31. März) beim nächsten Konzert in Los Angeles schon wieder ganz mit dabei sein kann, ist noch unklar. Danach hat sie zum Glück erst einmal zwei Tage Pause, bevor es bis Juni wieder mit einem vollen Tour-Programm weitergeht.

Quelle: instagram.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren