Sonntag, 25. November 2018 10:36 Uhr

Little Mix: „Wir erleben immer noch Sexismus in der Branche“

Little Mix sahen sich schon öfter Sexismus gegenüber. Die britische Girlband, die aus Leigh-Anne Pinnock, Jesy Nelson, Perrie Edwards und Jade Thirlwall besteht, musste während ihrer Karriere im Musikgeschäft schon so einiges über sich ergehen lassen.

Little Mix: "Wir erleben immer noch Sexismus in der Branche"

Foto: Lia Toby/WENN.com

Immer wieder stehen die vier Sängerinnen auch mächtigen Männern gegenüber, mit denen sie wegen Vorurteilen und Klischees aneinander geraten. Bei ihrem neuen Album ‚LM5, das die Gruppe gerade erst veröffentlicht hat, wollten sie so unabhängig wie möglich sein. Leigh-Anne verriet im Gespräch mit der Zeitung ‚Daily Star‘: „Wir hatten unseren Teil an Diskussionen mit mächtigen Männern, darüber, was wir machen wollen und wie die Dinge gemacht werden sollten. Wir waren mit diesem Album so mutig, wie wir nur sein konnten.“

Zu wenig mächtige Frauen

Trotzdem gebe es immer wieder Männer, die den Musikerinnen zu sagen versuchen, wie sie bestimmte Dinge tun sollten. „Wir erleben immer noch Sexismus in der Branche. Uns wurde gesagt, was wir tun sollten und was nicht. Wir haben gelernt, ein Machtwort zu sprechen und sicherzustellen, dass wir als vier starke Frauen, die eigene Meinungen haben, ernst genommen haben.“

Einfach sei das aber bisher nie gewesen. „Es war ein Kampf. Es gibt im Vergleich zu den Männern noch immer nicht genug mächtige Frauen in der Industrie und das muss sich ändern.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren