03.11.2019 21:39 Uhr

Lorde: Album wegen Todesfall verschoben

Foto: Starpress/ Ivan Nikolov/WENN.com

Lorde will die Arbeiten an ihrem neuen Album unterbrechen. Die Sängerin trauert um ihren geliebten Hund. Offensichtlich ist er ihr nach einem Jahr ganz schön ans Herz gewachsen.

Die Fans von Sängerin Lorde (22) müssen sich wohl oder übel noch etwas länger auf das neue Album der Neuseeländerin gedulden. In ihrem Newsletter verriet die zweifache Grammy-Gewinnerin den traurigen Grund dafür. Lorde betrauert  ihren Hund Pearl. Das geliebte Haustier verstarb vergangenen Monat.

Der Tod von Pearl kam wahrscheinlich sehr überraschend, denn die Sängerin hatte den Hund erst vergangenes Jahr adoptiert.

Lorde: Album wegen Todesfall verschoben

Starpress/ WENN.com

Tod durch Herzinfarkt

Ferner verriet die Musikerin auch, warum ihr treuer Vierbeiner so plötzlich von ihr ging: „Pearl hatte zwei Herzstillstände im Abstand von etwa einer Stunde und nach dem zweiten starb er. Ich hielt ihn fest, als er ging. Ich weiß, dass er merkte, dass ich da war. Aber dieser Verlust war unbeschreiblich schmerzhaft, und ein Licht, das für mich eingeschaltet wurde, ist erloschen. “

Für Lorde steht nun fest, dass sie nicht einfach an ihrem Album weiterarbeiten kann. Denn die Trauer verändert einen Menschen. Was das für die bereits aufgenommenen Songs bedeutet, sagte sie nicht.

Rührende Worte an Pearl

Aus dem Newsletter wird klar, dass Pearl für Lorde viel mehr als nur ein Haustier war. Der Vierbeiner stand auch für einen neuen, gesunden Abschnitt in ihrem Leben.

In der Botschaft an die Fans hieß es: „Pearl hat eine unermessliche Menge an Freude und Sinnhaftigkeit in meine Welt gebracht. Die Liebe vibrierte überall um uns herum. Ich spürte, wie mein Leben an Gesundheit zunahm und anschwoll, wie diese Kugel der Zufriedenheit um mich, Pearl und unsere Familie glühte … Nach Jahren auf Reisen verbringe ich viel Zeit zu Hause. Ich baue ein Leben auf, esse bewusst und langsam, schreibe. Ich erhielt riesige Mengen an Energie, die ich nur als göttlich bezeichnen kann. Ich habe hart daran gearbeitet, euch bezüglich des Albums trotzdem auf dem Laufenden zu halten. Ich hatte das Gefühl, dass mir dieses großartige Geschenk zuteilwurde, welches ich mich euch allen teilen wollte.“

Wir wünschen Lorde viel Stärke und hoffen natürlich trotzdem, dass sie den Schmerz der Trauer kreativ verarbeiten kann.

Das könnte Euch auch interessieren