Mittwoch, 26. Februar 2020 23:05 Uhr

Mabel begrapscht im neuen „Boyfriend“-Video gleich mehrere Typen

Universal Music

„Boyfriend“ folgt auf Mabels Auszeichnung als Best British Female Artist bei den diesjährigen BRIT Awards, wo sie eine atemberaubende Performance des Smashhits „Don’t Call Me Up“ aufführte (und von ihrer Mutter Neneh Cherry auf dem roten Teppich begleitet wurde, die auf dem Tag genau vor 30 Jahren 2 Brits gewann).

Mit „Boyfriend“ macht Mabel einen weiteren Schritt auf die Weltbühne des Pop. Der Track ist eine hymnische und kompromisslose Explosion der 2020 er Girl-Power, ein Aufruf dafür, keinen Mann zu etwas anderem als den eigenen Bedingungen zu brauchen.

Eine, wie keine

Nachdem Mabel gerade 24 Jahre alt geworden ist, ist sie nun das Leitfeuer im britischen Pop. Seit sie 2015 leise den Debüt-Track „Know Me Better“ auf Soundcloud hochgeladen hat, hat Mabels unermüdliche Arbeitsmoral sie zu immer schwindelerregenderen Höhen – und neu gewonnenem Selbstvertrauen – geführt.

„Don’t Call Me Up“ war die meistverkaufte Single des Jahres einer britischen Künstlerin im Jahr 2019. Ob es um die Stärkung der female Empowerment („Boyfriend“), eine Trennung („Don’t Call Me Up“) oder um Depressionen („OK“), Mabel scheint die Art von Songwriterin zu sein, deren Bereitschaft, so ehrlich und verletzlich zu sein, ihr nur größere Macht eingebracht hat.

Ganz zu schweigen von einem globalen Millionenpublikum, für das sie heute ein wichtiges junges Vorbild ist.

Das könnte Euch auch interessieren