Dienstag, 14. Mai 2019 23:20 Uhr

Madonna erklärt ihren Auftritt beim Eurovision Song Contest

Die Verwirrung um einen Auftritt von Pop-Superstar Madonna (60) beim Eurovision Song Contest am kommenden Samstag ist perfekt. Nachdem die Veranstalter erklärten, noch nichts von einem unterschriebenen Vertrag zu wissen, äußerte sich die Künstlerin. Allerdings ohne auf die Irritationen einzugehen.

Madonna erklärt ihren Auftritt beim Eurovision Song Contest

Foto: Universal Music

Madonna begründete am heutigen Dienstag ihre Entscheidung, diese Woche beim Eurovision Song Contest in Israel auftreten zu wollen. Sie werde sich immer für die Verteidigung der Menschenrechte – wo auch immer auf der Welt – einsetzen und hofft, „einen neuen Weg in Richtung Frieden“ zu finden.

Demzufolge wolle die Sängerin am Samstag während des Eurovision-Finales in Tel Aviv zu Gast sein. Der Eurovision-Gesangs-Wettbewerb mit Musikern aus mehr als 40 Nationen wurde im vergangenen Jahr von rund 189 Millionen Zuschauern in rund 50 europäischen Ländern gesehen. Eine gigantische Plattform für Botschaften.

Kämpferin für Menschenrechte

In einem Kommentar begründete sie ihre Entscheidung, ausgerechnet in Israel auftreten zu wollen, gegenüber der Agentur Reuters u.a. so: „Ich werde niemals aufhören, Musik zu machen, die einer bestimmten politischen Absicht entspricht, noch werde ich aufhören, mich gegen Menschenrechtsverletzungen auszusprechen, egal wo auf der Welt sie stattfindet“.

Quelle: instagram.com

Ihr Herz breche jedes Mal, wenn Unschuldigen in dieser Region ihr Leben lassen, nur um den politischen Zielen derjenigen zu entsprechen, die von diesem alten Konflikt profitieren. „Ich hoffe und bete, dass wir uns bald von diesem schrecklichen Kreislauf der Zerstörung befreien und einen neuen Weg in Richtung Frieden finden “.

In Tel Aviv wolle die 60-Jährige voraussichtlich zwei Songs spielen, darunter auch einen aus ihrem neuen Album „Madame X“. In der Nacht zum Mittwoch soll sie in Israel eingetroffen sein.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren