Sonntag, 19. Mai 2019 00:36 Uhr

Madonna fliegt ihre ESC-Show um die Ohren: Erste Reaktionen

Foto: David Mizoeff/Press Association

Popdiva Madonna hat sich mit ihrem Auftritt in der Nacht zum Sonntag beim Eurovision Song Contest in Tel Aviv keinen Gefallen getan. Schiefe Töne, emotionslose Performance – so der erste Eindruck. Wir haben die ersten Twitter-Reaktionen zusammengetragen. Fazit: Das Echo ist nicht freundlich.

Madonna fliegt ihre ESC-Show um die Ohren: Erste Reaktionen

Foto: David Mizoeff/Press Association

„Madonna gewinnt doch nicht. Was für ein tragischer Auftritt.“ (Tagesspiegel)

„Das hätte man auch nicht gedacht, dass die Karriere von #Madonna so enden würde.“ (Stefan Niggemeier)

„Ein bewegender Moment: Wir alle durften beim Karriereende von Madonna live dabei sein!“ (Lukas Heinser)

„Extrem verstörend, extrem beschissen falsch und schräg gesungen. Sehr traurige Vorstellung. Auch wenn die Frau mal super Erfolge gefeiert hat, es ist Zeit abzutreten. Dieser Auftritt war nur peinlich und grausam.“ (Thomas Leyndecker)

„Madonna sieht ja komplett gelangweilt aus & Töne getroffen hat sie auch nicht!“ (Anna Malek)

Quelle: twitter.com

„Jetzt verstehe ich, wieso bei den Proben alle die Halle verlassen mussten!“ (Yorgosh)

„…Und es wurde live gesungen, wie Sie gehört haben“ (ARD-Kommentator Peter Urban)

„Sehr cool, wie Peter Urban (@peterurban_esc) @Madonna durch die Blume disst.“ (Philcomputing)

„Seit Helene Fischer beim Pokalfinale war keine Künstlerin mehr so fehl am Platz wie Madonna beim #ESC“ (Imre Grimm)

„Wer hätte gedacht, dass Madonna beim #ESC2019 #Eurovision den letzten Platz macht. Aber das Outfit ist ESC konform.“ (Okami)

„Vor 30 Jahren hat Madonna mit Like A Prayer ein großartiges Lied geschaffen. Heute hat sie es mit ihrem Auftritt beim ESC vergewaltigt.“ (Kovarrl)

Der Madonna-Auftritt hier im Video (ab Minute 2:55:00)

„OMG, das Plastikgespenst kann keinen Ton mehr halten. Sogar der schlechteste ESC Teilnehmer kann besser singen.“ (Sarkast)

„Erinnert ihr euch noch an den Film ‚In bed with Madonna‘, als sie die Schuld für ihren missglückten Gesang ihren Backgroundsängern gegeben hat? Ich möchte gar nicht wissen, was da jetzt hinter der Bühne wieder los ist…“ (Welthelden)

„Madonna singt wie der Turm in Pisa steht und bewegt sich wie Tante Hilde beim Tanztee im Altersheim“ (Tabernamontanus)

„Wie nett von Madonna, dass sie auch komplett schief singt. Das gibt den Kandidaten Mut.“ (Sarah)

„Bin ja seit 25 Jahren ihr größter Fan, aber wie kann man denn bitte einen Song so verhunzen? Der Bohlen hätte die Achtkant nach Hause geschickt.2 (Mrs. Rouyer)

„Regt euch ab Madonna hatte nie ne gute Stimme“ (Stressball)

„Madonna sollte mit 61 Jahren endlich mal mit ihren Erfolgen glücklich sein… und nicht ständig versuchen sich neu zu erfinden.Wenns am schönsten ist sollte man aufhören… jetzt geht’s nur noch abwärts…“ (San Haus)

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren