11.03.2008 08:39 Uhr

Madonna in der Hall of Fame – alle Bilder

Pop-Ikone Madonna ist gestern abend im Waldorf-Astoria Hotel in New York in die „Rock’n’Roll Hall Of Fame“ aufgenommen worden. Justin Timberlake kniete aus Ehrfurcht bei der Verleihung vor Madonna nieder. „Madonna hat die Art verändert, wie unsere Welt klingt. Madonna hat die Art verändert, wie unsere Welt aussieht“, sagte Timberlake. Alle Geehrten seien in ihrem Genre bahnbrechend, sagte Stiftungspräsident Joel Peresman. „Diese fünf Künstler stehen für die Bandbreite des Rock and Roll.“ Madonna zeigte sich gerührt: „Ich habe es nicht allein bis hierher gebracht. Ich hatte immer das Glück, Menschen um mich zu haben, die an mich glauben.“ Gesungen hat sie allerdings nicht – sie ließ die Punk-Kultband Iggy Pop & The Stooges ihre Titel vortragen.

Zu Iggy Pop, der schließlich ihre Songs „Ray of Light“ und „Burning up“ sang, sagte sie: „Ein weiterer Arschküsser aus Michigan!“ Justin, witztelte sie, werde sie noch rum kriegen. Schliesslich nannte sie das Publikum „Motherfuckers“.

Überraschend gab sie zu: „Ja, ich habe einmal einen Joint geraucht!“ Und als sie ihr allererstes Demo-Tape einem Musik-Manager gab, teilte sie sich mit ihm eine Ecstasy-Tablette.

FOTOS FOTOS FOTOS GALERIE

Neu in die amerikanische Ruhmeshalle des Rock aufgenommen wurden auch der US-Sänger John Mellencamp, der Kanadier Leonard Cohen, die britische Pop-Band The Dave Clark Five, die US-Instrumentalgruppe The Ventures und die Philly-Sound-Produzenten Kenny Gamble und Leon Huff. Voraussetzung für die Aufnahme in die „Hall Of Fame“ ist, dass eine Band oder ein Interpret mindestens seit 25 Jahre im Geschäft ist.

Das könnte Euch auch interessieren