24.02.2020 12:38 Uhr

Madonna lässt ihre Fans fast vier Stunden auf sich warten

Foto: imago images / ZUMA Press

Bei ihrem Konzert in Paris am Samstag ließ Madonna ihre Anhänger unglaubliche dreieinhalb Stunden warten. Und dann entschuldigte sie sich nicht einmal dafür!

Insgesamt 2.800 Fans warteten in der Grand Rex Halle in Frankreichs Hauptstadt auf die Queen of Pop, die dann auch königlich zu spät kam. Auslöser dafür waren angeblich „technische Probleme“ mit der Bühnendeko und der Technik. Der kleine Saal habe das verursacht. Erst kurz vor Mitternacht erschien sie mit ihren Tänzern in Jean-Paul Gaultier-Kostümen auf der kleinen Bühne.

„Madonna ist anspruchsvoll“

„Tische mussten modifiziert werden, was neue Proben erforderte. Madonna ist sehr anspruchsvoll. Sie wollte, dass alles perfekt für die erste Pariser Show ist. Sie hat bis um neun Uhr abends mit den Tänzern geübt. Gestern und am Tag davor probte sie jeweils immer für vier Stunden“, sagte ein Techniker gegenüber dem Nachrichtenportal „The News“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Madonna (@madonna) am Jan 25, 2020 um 10:30 PST

Umso frecher, dass Madonna nach der zweistündigen Show ohne Entschuldigung von der Bühne ging. Um 2:15 Uhr war dann alles vorbei. Fans waren dennoch sehr beeindruckt von dem Konzert. Ein Zuschauer sagte: „Ich weiß nicht, wie ich nach Hause komme, aber das Warten hat sich trotzdem gelohnt“.

Für das Konzert durfte man zwischen 85 und 385 Euro für ein Ticket ausgeben. Dies war die erste von insgesamt zwölf Shows, die die „Like A Prayer“-Sängerin in Paris bis einschließlich 4. März performen wird. Hoffentlich war diese Verspätung ein Einzelfall!