Donnerstag, 19. September 2019 20:58 Uhr

Madonna: Smartphones sind auf ihren Konzerten verboten

Foto: WENN.com

Madonna wird für ihre Konzerte in London ein Verbot für Smartphones aussprechen. Die ‚Material Girl‘-Sängerin wird im Februar im nächsten Jahr 15 Nächte lang in der ikonischen Palladium-Konzerthalle auftreten und könnte ein Verbot veranlassen, das bereits auf ihrer ‚Madame X‘-Tournee in den USA in dieser Woche eingeführt wurde.

Wenn die Fans den Veranstaltungsort betreten, müssen diese ihre Smartphones in einem abschließbaren Yondr-Fach verstauen, dass nur in dafür vorgesehenen Bereichen geöffnet werden darf. Die Geräte werden für den gesamten Abend im Besitz des Veranstalters sein.

Eine E-Mail, die an die Käufer von Tickets ging, erklärte: „Die Nutzung von Smartphones, Smart Watches, Smart Accessoires, Kameras oder Aufnahmegeräten ist auf dem Konzertgelände nicht erlaubt.”

Sie ist eine Perfektionistin

Unterdessen musste Madonna vor Kurzem einige Termine, die am Anfang ihrer Tournee stattfinden sollten, aufgrund der aufwendigen Elemente der Show verschieben. Sängerin gab zu, dass sie die Zeit unterschätzt hatte, die es braucht, um ihren Fans ein „außergewöhnliches und magisches Erlebnis“ zu bieten und gestand, dass ihr Alter Ego Madame X eine echte „Perfektionistin“ ist.

Andere Stars wie Jack White und Alicia Keys haben vor Kurzem ihre eigenen Verbote von Smartphones für ihre Konzerte ausgesprochen, während Beyoncé und Adele diejenigen kritisierten, die die Geräte während ihrer Auftritte nutzen.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren