24.09.2020 12:07 Uhr

Mariah Carey: Ende September kommen ihre Memoiren

Die US-Sängerin Mariah Carey veröffentlicht Ende September ihre Memoiren. Darin wird es unter anderem um ihr Aufwachsen als nicht-weiße Frau gehen.

imago images / Pacific Press Agency

Sie hat eine außergewöhnliche Stimme, eine außergewöhnliche Karriere und ein außergewöhnliches Leben: Mariah Carey hat viel zu erzählen.

„Die Bedeutung von Mariah Carey“

Die US-Sängerin Mariah Carey veröffentlicht Ende September ihre Memoiren. In „The Meaning of Mariah Carey“ (Die Bedeutung von Mariah Carey) werde es unter anderem um ihr Aufwachsen als nicht-weiße Frau und um ihre Beziehungen gehen.

View this post on Instagram

?? Looking In

A post shared by Mariah Carey (@mariahcarey) on

Das erzählt die 50-Jährige in einem Interview mit Oprah Winfrey, das am Donnerstag (Ortszeit) ausgestrahlt werden soll, wie CNN berichtet. Ihre Beziehung zu dem ehemaligen Baseballprofi Derek Jeter bezeichnet Carey in dem Interview als „Katalysator“.

Liebe und Familie

Der heute 46-Jährige habe es ihr ermöglicht, ihre Ehe mit Musikmanager Tommy Mottola zu beenden. Mottola machte Carey einst zum Star, nachdem sie ihm 1988 auf einer Party ein Demo-Tape in die Hand gedrückt hatte. 1993 heiratete sie den damaligen Chef des Plattenlabels Columbia Records, fünf Jahre später ließ sich das Paar scheiden.

„Derek hat mir geholfen, aus der Beziehung herauszukommen“, erklärt sie in dem Interview. Ein weiteres Thema in dem Buch soll auch Careys Beziehung zu ihren Kindern sein, den Zwillingen Moroccan Scott und Monroe (9). „Die Kinder zeigen mir tatsächliche Liebe, sie sind meine Familie“, sagt die Sängerin. „The Meaning of Mariah Carey“ erscheint am 29. September.

50 Jahre Pop-Diva

Die Pop-Diva feierte im März diesen Jahres ihren 50. Geburtstag. Wer hätte gedacht, das die „Hero“-Interpretin schon ein halbes Jahrhundert hinter sich hat? Am wenigsten sie selbst, denn die Sängerin fühle sich wie ewige 12.

Am Tag nach ihrem Geburtstag teilte Mariah Carey ihren Fans auf Instagram mit, wie sie ihren 50. Geburtstag verbrachte. Weil sich die „It’s Like That“-Interpretin die Vorkehrungen gegen die Ausbreitung des Coronavirus zu Herzen nahm, blieb sie in den eigenen vier Wänden und pustete die Kerzen auf ihrer Geburtstagsschokotorte aus, umgeben von ihren zwei Kindern Moroccan Scott und Monroe. Aber Moment mal, warum steht eine 12 auf der Torte?

Galerie

„Auf ewig 12“

Im freizügigen, schwarzen Kleid steht Mariah Carey am Küchentisch während Moroccan und Monroe mit Partyhütchen im Schlaganzug herumtobten.“Habe den 27.03. zuhause mit meiner Familie und virtuell mit Fans und Freunden aus aller Welt verbracht. Danke für all die Liebe“, schrieb die Diva zu dem Beitrag. Hinzu fügte sie noch den Hashtag „auf ewig 12“.

Zugegeben, ihre Schönheitsoperationen lassen sie weitaus jünger aussehen als 50, aber nun nicht wirklich wie ein präpubertäres Kind. Das würde sie gerademal vier Jahre älter machen als ihre eigenen Kinder, die sie mit Moderator Nick Cannon im Jahr 2011 willkommen hieß.

Quelle: instagram.com

Ihr gefühltes Alter dürfte sie aber zu einem perfekten Spielgefährten für die 8-Jährigen machen. Mit denen verbringt sie gerade besonders viel Zeit und scheut sich auch nicht zu zeigen, wie es im Hause Carey zugeht. Froh sind wir trotzdem, dass Mariah nicht mehr 12 ist und uns in ihrer fast 30-jährigen Karriere Hits wie „We Belong Together“, „Hero“ und natürlich „All I Want For Christmas Is You“ schenkte.

@mariahcarey

Happy St. Patrick's Day, everybody!! Stay home & stay safe!! ??? ##fliptheswitch @bryan_tanaka

? Nonstop – Bella

© dpa-infocom, dpa:200924-99-687589/3 / KT

Das könnte Euch auch interessieren