17.12.2019 13:40 Uhr

Mariah Carey mit 25 Jahre altem Hit endlich, endlich auf Platz 1

imago images / ZUMA Press

Mariah Careys Weihnachtsklassiker „All I Want For Christmas Is You“ hat es nach 25 Jahren auf den ersten Platz der US Billboard Charts geschafft. Die „Touch My Body“-Interpretin postete zuletzt auf Twitter einen Beitrag, in dem sie den Erfolg ihres Songs von 1994 zu verkündete.

Die Sängerin schrieb auf ihrem Account auf Twitter: „Wir haben es geschafft“ und fügte der Aussage ein weinendes und ein festliches Emoji hinzu. Mariah hat nun insgesamt 19 Nummer-eins-Hits und der berühmte Track schaffte es bereits im Jahr 2018 bis auf den dritten Platz der Charts.

Mariah Carey mit 25 Jahre altem Hit endlich, endlich auf Platz 1

imago images / UPI Photo

1994 nur auf Platz 12

Miss Carey veröffentlichte „All I Want for Christmas Is You“ im Jahr 1994. In dem Jahr schaffte es das Lied laut „Billboard“ auf Platz 12 der Radio-Charts. Da der Song nicht als Single herauskam, schaffte er es damals allerdings nicht in die Hot 100.

s ist der erste Weihnachtssong an der Spitze der Charts seit 61 Jahren, wie Billboard mitteilte. 1958 stand das Chipmunks-Lied „The Chimpunks Song“ auf Platz 1. Zugleich ist es Mariah Careys 19. Nummer-1-Hit. Sie liegt damit nur noch ein Song hinter den Beatles.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Mariah Carey (@mariahcarey) am Dez 15, 2019 um 8:36 PST

Die hier sind ebenfalls mit dabei

Die Popdiva veröffentlichte eine Mini-Dokumentation, die von den Aufnahmen des Lieds handeln. In dem Projekt von Amazon Music verriet sie, dass sie einen „Klassiker“ schreiben wollte. Die Dokumentation feiert das 25. Jubiläum von Mariah Careys Album „Merry Christmas“ und verfolgt die Entwicklung des Tracks, der zu einem modernen Klassiker wurde. In dem Film sind die Musikerin selbst und auch Kommentare ihrer Backup-Sänger zu hören.

Des Weiteren sind Mariahs guter Freund Trey Lorenz und ihr musikalischer Kollege Randy Jackson mit von der Partie. An der Dokumentation haben auch Gary Trust, der der Abteilungsdirektor der Charts bei „Billboard“ ist und Shirley Halperin, die Musikredakteurin beim „Variety“-Magazin ist, mitgearbeitet. (Bang/dpa)

Das könnte Euch auch interessieren