Sonntag, 24. Dezember 2017 09:17 Uhr

Mariah Carey versucht’s an Silvester noch mal

Mariah Carey hat offenbar vor, erneut beim „Dick Clarks Silvester Rockin ‚Eve‘ am New Yorker Time Square aufzutreten – ein Jahr nachdem sie beim selben Event eine katastrophale Show hingelegte – angeblich aufgrund technischer Probleme. Jetzt will es die Sängerin noch einmal probieren, berichtet die Website „TMZ“.

Mariah Carey versucht's an Silvester noch mal

Foto: Visual/WENN.com

Mariah hatte damals erklärt, dass sie sich nach dem Chaos und der Reaktion der Zuschauer im letzten Jahr „erniedrigt“ gefühlt habe. Schließlich hatte sich ein Großteil der Leute hämisch und spöttisch darüber geäußert, dass Carey nur Playback gesungen hatte und sie plötzlich nicht mehr passend zur Musik sang – eben wegen genannter „Technik-Probleme“. Carey und ihr Manager hatten damals jeden für den misslungenen Auftritt verantwortlich gemacht – nur nicht sich selbst.

Sie suchte die Schuld bei anderen

„Es war ein absolutes Durcheinander und ich mache jeden dafür verantwortlich. Ich mache mir Vorwürfe, dass ich nach der Probe nicht gleich gegangen bin.“ Außerdem hätte sie sich maßlos aufgeregt über das Chaos – über das sie angeblich keine Kontrolle mehr gewinnen konnte. „Sogar die Tänzer hätten eigentlich aufhören müssen zu tanzen und mir von dieser beschissenen Bühne helfen sollen. Es tut mir leid.“

Die 47-Jährige sagte außerdem: „Ich habe mir jetzt nicht solche großen Gedanken gemacht wegen der Silvester-Sache. Ich meine, ich war verärgert darüber, dass die Leute es nicht verstanden haben, aber es war ja nun mal so, ich kann es doch nur so erklären.“

Die Sängerin, berühmt durch ihre viel zu engen Kleider, jammerte weiter: „Jetzt wird so getan, als wäre ich die einzige, die fünf Millionen Comebacks macht…Für mich gelten immer andere Regeln, ich weiß nicht warum. Ich weiß nicht, warum es nicht einfach in Ordnung ist, dass ich mich durch die Situation verletzt gefühlt habe“.

Für die Drama-Queen sei es im Moment sehr schwer, besonders weil das Geschäft immer härter werden würde. „Ich liebe die Musik und habe sie immer geliebt. Aber es läuft ja nicht nach dem Motto ‚Oh, hier bietet sich gerade ein Weg berühmt zu werden‘. Nichts davon war so. Die Musik ist meine persönliche Befreiung und wird es weiterhin sein. Ich bin einfach dankbar dafür, dass die Leute immer noch mitsingen.“

Jetzt will der „Without You“-Star offenbar noch mal beweisen, dass sie es doch drauf hat vor einem Millionenpublikum am Silvesterabend zu singen. Wir sind gespannt… (SV)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren