Mittwoch, 27. Februar 2019 16:17 Uhr

Marijke Amado würde sich „Mini Playback Show“-Comeback wünschen

Foto: WENN

In den 90er-Jahren war die „Mini Playback Show“ mit Marijke Amado die Talentschmiede für Rampenlicht-geile Kiddies oder deren Eltern. Das Konzept der Sendung, ein oder mehrere Kinder stellten sich bei Moderatorin Amados Mini-Lädchen vor, plauderten mit ihr über Musik und Schule und dann ging es in die sagenumwobene Zauberkugel.

Marijke Amado würde sich „Mini Playback Show“ Comeback wünschen

Foto: WENN

Schwuppdiwupp, wenige Minuten später kam eine völlig überschminkte Mini-Version von Whitney Housten heraus und schmetterte einen ihrer Superhits. Dazu wurden wild die Lippen bewegt und die Mimik imitiert. Am Ende wurde ein Siegerkind gekürt und dazu sang Marijke, ebenfalls Playback: „Alle waren Sieger auch wenn einer nur gewinnen kann…“

Gibt es ein Comeback?

Ab 1998 war für Amado dann Schluss, Jasmin Wagner übernahm die Moderation. Dennoch könnte sich Marijke ein TV-Comeback für die beliebte Show vorstellen und sagt gegenüber der „Hamburger Morgenpost“: „Ein Zaubertunnel ist immer schön. Ich liebe die Show, die darf immer gerne wiederkommen.“ 

Übrigens, einige der damaligen Teilnehmer der „Mini Playback Show“ haben es tatsächlich einige Jahre später ins Musikbusiness geschafft. Alexander Klaws gewann „DSDS“ und ist heute erfolgreicher Musical-Darsteller und Anna-Maria Zimmermann war ebenfalls bei „DSDS“ und sind nun Schlagerhits.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren