11.04.2020 23:20 Uhr

Mario Rosenauer: Alles über den YouTube-Hit „Dreilagiges Klopapier“

Foto: Mario Rosenauer/Electrola

Letzte Woche hat Mario Rosenauer das offizielle Video zum Song „Dreilagiges Klopapier“ veröffentlicht. Dabei hat Marios Liebeserklärung an das in Deutschland rar gewordene Gut überhaupt nichts mit der Corona-Krise zu tun!

Der Clou an der Sache: Der Titel im Ballermann-Style und das Video hierzu sind bereits im Herbst letzten Jahres entstanden – zu einer Zeit, in der noch keiner wusste, in was für eine Krise wir stolpern. Mario Rosenauer hat den Song „Dreilagiges Klopapier“ dafür jetzt aus seinem Archiv gezaubert, um mit der Veröffentlichung den Menschen ein Lächeln auf die „Backen“ zu zaubern. Inzwischen halten einige die Nummer schon für den Sommerhit 2020.

Mario Rosenauer: Alles über den YouTube-Hit "Dreilagiges Klopapier"

Foto: Mario Rosenauer/Electrola

Aufgewachsen in Tirol

Rosenauer wuchs in Kirchdorf, einem kleinen Ort im Tiroler Unterland, auf und zeigte schon sehr früh große Leidenschaft für die Musik. Seine Eltern förderten sehr früh sein Talent und so kam er bereits im Alter von vier Jahren an die Musikschule St. Johann, wo er bis zum Beginn seines Studiums Klavierunterricht nahm.

Mit 12 entdeckte er auch seine Liebe zur Gitarre und ließ sich durch seine Jugend hindurch von vielen Bands aus den 1960er und 1970er Jahren, vor allem CCR (Creedence Clearwater Revival), inspirieren. Immer öfter begleitete er seine eigene Stimme auf dem Klavier und trat auf regionalen Bühnen auf. Auch im Lehramtsstudium für Deutsch und Musikerziehung, das er in Innsbruck 2019 absolvierte, spielte er neben der klassischen Musik immer wieder Blues, Boogie Woogie und Jazz auf dem Klavier.

Mario Rosenauer lebt in Innsbruck und unterrichtet an zwei verschiedenen Tiroler Schulen. Den Großteil seiner Freizeit investiert er in das Schreiben und Produzieren von Songs.

Seine größte Leidenschaft: Singen, Klavier und Gitarre, und sich am liebsten selbst begleiten. Seine Lieblingsband: CCR – mit John Forgerty als Frontman mit seiner einzigartigen und unverkennbaren Stimme. Und Marios Lieblingsserien zum „Abschalten“: „King of Queens“ und „Scrubs“.

Hier noch ein Remix des Songs:

Das könnte Euch auch interessieren