24.02.2019 10:31 Uhr

Mark Forster über das Ziegenvideo: „Der größte Fehler meines Lebens“

Foto: Becher/WENN.com

Die TV-Show „The Voice Kids“ läuft aktuell in der siebten Staffel und auch Mark Forster ist erneut als Coach mit dabei. Während der Sänger in seinen Songs auch Persönliches preisgibt, ist über das Privatleben des 35-Jährigen nur wenig bekannt.

Mark Forster über das Ziegenvideo: "der größte Fehler meines Lebens"

Foto: Becher/WENN.com

„Ich bin wirklich sehr, sehr offen und aufrichtig in meinen Texten, in meiner Musik und singe über Dinge, dir mir wichtig sind“, sagte Mark Forster im Interview mit dem Nachrichtenportal „t-online.de“. „Ich hätte das Gefühl, dass man das entzaubert, wenn man auch noch darüber labert.“

Mittlerweile zählt er zu den bekanntesten Popmusikern Deutschlands und sagt über seinen Erfolg: „Ich weiß, dass es nicht selbstverständlich ist, dass ich das alles tun darf. Ich habe jetzt nicht jeden Tag Angst, dass alles vorbei ist, aber ich habe auch keine Lust darauf, dass alles vorbei ist.“

„Au revoir“ mit einer Ziege

Blickt der beliebte Sänger auf seine Karriere zurück, so muss er feststellen, dass nicht alles zu seiner Zufriedenheit verlaufen ist. „Es gibt ein Video von mir, das ist mein erfolgreichstes Video bei Facebook.“, so Foster.(Den Clip hatte ihm Rapper Bass Sultan Hengzt geschickt.) „In dem singe ich ‚Au revoir‘ mit einer Ziege. Mittlerweile hat es glaube ich zehn Millionen Klicks. Eventuell war das der größte Fehler meines Lebens“, stellt Mark Forster fest.