25.09.2020 13:53 Uhr

Mark Forster & Vize: Das ist der neue Song „Bist du okay“

Was bei "Bist du okay" auf den ersten Blick eine ungewöhnliche Kombination zu sein scheint, entwickelt abrupt eine sehr spezielle Energie. Beim Hören baut sich unmittelbar eine ganz besondere Spannung auf zwischen dem sehr direkten VIZE-Sound und Mark Forsters intensivem Gesang.

Foto: Robert Winter

Strahlemann Mark Forster folgt dabei seinem Weg, inhaltlich immer klarer zu werden und sich bei der Produktion absolut keine Grenzen zu setzen. So ist „Bist du Okay“ nach „Übermorgen“ wieder eine Überraschung und setzt dennoch eine konsequente Entwicklung fort. Es bleibt spannend.

Mark Forster & Vize: Das ist der neue Song "Bist du okay"

SonyMusic

Musikprojekt Vize

Der Popstar hat sich mit dem Musikprojekt Vize zusammengetan. Das Projekt wurde 2018 von dem Schweriner DJ Mario Fiebiger und dem in Berlin ansässigen Musikproduzenten Vitali Zestovskih gegründet. Der Name besteht aus den ersten beiden Buchstaben des Vor- und Nachnamens von Zestovskih.

Mark Forster sagte dazu: „Ich war Fan von VIZE, mochte einige ihrer Produktionen und diesen kompromisslosen „auf die Fresse“ Sound. Ich fand die Idee spannend, ein richtiges Lied, mit tiefem Text und Songstruktur mit dem VIZE Sound zu verbinden. Nicht als Remix, sondern als gemeinsamen Song. Ich hab mir die Telefonnummer besorgt und schon waren wir mittendrin. Ich habe ein paar Anläufe gebraucht, um den richtigen Song zu dieser Idee zu schreiben. Auf einmal kam dann aber ‚Bist du Okay'“.

„Manchmal hilft ein Zeichen“

Der The-Voice-Mentor verriet weiter: „Ein Lied über jemanden aus meinem nahen Umfeld, der mir Sorgen macht. Der Mensch weiß nicht, dass der Song für ihn ist, deswegen nur so viel: Ich glaube manchmal sieht man von außen vielleicht sogar früher wie sehr jemand leidet, oder wie traurig jemand ist, als der Betroffene selber. Der betäubt sich vielleicht mit was auch immer und kann sich noch nicht stellen. Manchmal hilft da ein Spiegel, oder ein Zeichen, dass man da ist als erster Schritt. Ein kleines ‚Bist du Okay?‘ halt.“

So kamen beide zusammen

Vitali Zestovskih von Vize: „Mark hatte mich vor einigen Monaten angerufen und wollte mit uns ins Studio. Uns gefiel die Idee, die „beiden Welten“ aufeinander treffen zu lassen extrem gut. Ohnehin sind wir große Fans von Mark und dem, was er im letzten Jahrzehnt für die deutsche Musik getan hat. Was dann im Studio passiert ist, hat uns alle sprachlos gemacht. Ich dachte mir ‚Was haben wir da gerade Krasses erschaffen?‘.“

Das könnte Euch auch interessieren