Samstag, 14. April 2018 17:42 Uhr

Mark Ronson und Bruno Mars: Eine von drei Klagen fallengelassen

Vorübergehendes Aufatmen für Mark Ronson und Bruno Mars: Eine von drei Klagen gegen sie wurde fallengelassen. Im Jahr 2016 beschuldigte die Funk-Band Collage aus Minneapolis den Produzenten und den Sänger, bei ihrem Hit ‚Uptown Funk‘ gegen das Copyright verstoßen zu haben.

Mark Ronson und Bruno Mars: Eine von drei Klagen fallengelassen

Mark Ronson. Foto: Phil Lewis/WENN.com

Sie befanden den Song, der 2014 erschien, als eine „offensichtlich auffallende und/oder erhebliche Kopie“ ihres eigenes Liedes ‚Young Girls‘, das aus dem Jahr 1983 stammt. Wie ‚TMZ‘ jetzt berichtet, sollen sich die beiden Parteien außergerichtlich geeinigt und Collage die Klage fallengelassen haben.

Ob die Einigung eines finanziellen Vergleichs bedurfte, ist öffentlich nicht bekannt.

Hip-Hop-Trio will Kohle sehen

Doch für Mark und Ronson ist es noch nicht vorbei: Auch das Hip-Hop-Trio The Sequence aus den Siebzigerjahren sieht zu große Gemeinsamkeiten mit ihrem Song ‚Funk You Up‘ aus dem Jahr 1979. Sie fordern ein Gerichtsverfahren und eine unbekannte Geldsumme als Entschädigung. Und auch ‚Lastrada Entertainment‘, die die Rechte für Roger and Zapps ‚More Bounce To The Ounce‘ verklagen den Produzenten, weil er den Song kopiert haben soll.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren