Sonntag, 24. Juli 2011 17:49 Uhr

Marlon Roudette: „Schweighöfer ist bis jetzt erfolgreicher als ich“

Berlin. Auch wenn vielen der Name Marlon Roudette nicht allzu bekannt vorkommen sollte, seine Stimme kennen zumindest die Meisten. Denn Marlon ist der Leadsänger der „Band“ Mattafix, die Ende 2005 einen internationalen Erfolg mit dem Song ‚Big City Life’ verbuchen konnten. In Deutschland schoss der Song direkt auf Platz 1 der Charts.

Nun ist Marlon Roudette ohne seinen damaligen Bandkollegen unterwegs und veröffentlicht seine erste Solo-Single ‚New Age’. Dieser wird unter anderem in Matthias Schweighöfers neuem Film ‚What a Man’ als Hauptsong zu hören sein.

klatsch-tratsch.de traf Marlon Roudette zu einem exklusiven Interview.

Marlon, Du zählst mit Preteesh Hirji zu dem bekannten britischen Produzenten-Duo Mattafix. Euren Durchbruch habt ihr 2005 mit Eurer Debütsingle ‚Big City Life‘ gehabt. Warum jetzt ein Soloalbum?
„Es gibt verschiedene Gründe dafür. Mit Preteesh mach ich Musik seit über 10 Jahren, wir wollten auch endlich mal verschiedene Wege gehen. Wir haben sowieso sehr verschiedene Lifestyles, aber es gab keinen großen Streit oder ähnliches. Außerdem gab es zu diesem Zeitpunkt auch in meinem Leben einige Dinge, die sich verändert haben. Dann habe ich bei Universal unterschrieben und sie meinten, ich wäre ebenfalls ein guter Solokünstler.“

Hast Du Schweighöfer schon getroffen? Er sagte, er liebt diesen Song!
„Matthias hat einen Song für seinen Film ‚What a Man’ gesucht und einer seiner Produzenten ist im Kontakt mit Universal. Und sie haben ihm den Song vorgespielt und er fand ihn perfekt dafür. Es ist fast so, als wäre der Song für den Film geschrieben worden. Außerdem haben Matthias und ich sehr viele Ähnlichkeiten, was das Leben, die Arbeit oder die Frauen anbelangt. Nur das er bis jetzt erfolgreicher ist als ich. Getroffen haben wir uns auch schon mal, das letzte mal als ich in Deutschland war. Wir reden auch ab und zu über Facebook miteinander, er promotet mich dort sehr.“

Wie würdest du dein neues Album beschreiben?
„Ich kann das schwer beschreiben, ich lasse das die Menschen entscheiden. Meine Inspirationen bekomme ich von überall her. Z.B. von großartigen Künstlern wie Aretha Franklin, Bob Marley, aber auch von Menschen wie Nelson Mandela. Oder auch aus meiner Familie, wie meine Mutter, die eine tolle Designerin ist.

Wird es auch etwas neues von Mattafix geben?
„Ja das hoffe ich! Wir haben einfach einen außergewöhnlichen Stil. Ich wünsche mir sehr das es irgendwann mal wieder was zusammen gibt!

Können Dich Deine Fans in Deutschland auch live erleben können?
„Ich hoffe es sehr, wenn mein Album ein Erfolg wird, dann auf jeden Fall. Könnt ihr das versprechen? Lasst mich nicht hängen! Für die Sommerfestivals dieses Jahr sind wir leider ein bisschen spät dran, aber vielleicht nächstes mal. Ich liebe z.B. Rock am Ring oder Rock im Park.“

Magst du Deutschland und kennst du deutsche Musiker?
„Ja ich liebe Deutschland und auch die Musik. Eine Band die ich seit 2005 kenne, ist Seeed, ich liebe die. Ich habe viele Lieblingssongs von ihnen. Außerdem mag ich Gentleman. Als ich das erste mal in Berlin war, war ich total beeindruckt von der Architektur von Ost und West. Es ist so unterschiedlich. Außerdem liebe ich hier das Nachtleben, die Nächte sind hier viel länger. So gutes Essen und so günstig!“

Die Single ‚New Age‘ kommt am 16. August, das Album folgt am 2. September. „What A Man“ kommt am 25. August in die Kinos.

Fotos: Katja Kuhl

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren