Freitag, 27. Januar 2012 18:20 Uhr

Max Prosa: Songwriter-Entdeckung des Jahres mit Albumdebüt

München. Die Zeit nennt seine Musik einen „Akt der Befreiung“ und die Kultur-Redaktion von ‚Spiegel Online‘ vergleicht ihn überschwenglich schon mit dem jungen Bob Dylan – die Herzen des Feuilletons hat Max Prosa offensichtlich bereits im Sturm erobert. Der 21-jährige Berliner ist tatsächlich ein musikalisches Folk-Juwel.

Abi mit 17, abgebrochenes Studium der Physik und Philosophie, Auftritte im Untergrund. Umzug aus der bürgerlichen Idylle Charlottenburgs in die Gegenwelt von Neukölln, vom in den Tag hinein lebenden Straßenmusiker zum ernst zu nehmenden Künstler, und ein Album voller Songs, die eine unbändige Zerrissenheit im Herzen tragen.

Eine Zerrissenheit, von der Max Prosa live als Support von Clueso auf dessen Tour erzählt hat, mit einer Stimme, die „vor Lügen taub und vor Hoffnung blind“ macht. Mit Melodien, die gleichermaßen Trost und Trauer vermitteln. Und mit Texten, die sich um weit mehr als nur die Dualität der Dinge drehen. Wie hat es ein Journalist doch kürzlich so treffend auf den Punkt gebracht?

„Songs, die einfach sind, ohne simpel zu sein. Musik, die so individuell ist, dass sie aneckt, aber doch universell genug, dass sie berührt.“

Nach dem Vorgeschmack „Flügel“, erscheint heute, am 27. Januar, das Debütalbum von Max Prosa „Die Phantasie wird siegen“. Begleitet von der zweiten Auskopplung „Mein Kind“, werden die vierzehn Songs am Freitag im Jewelcase und als limitierte Digipack-Version veröffentlicht. Max Prosa geht im Anschluss auf „Die Phantasie wird siegen“-Tour und wer den jungen Mann noch nicht live gesehen hat, darf dies getrost als dringende Empfehlung verstehen: Max Prosa ist in jeglicher Hinsicht ein Erlebnis.

MAX PROSA – „Die Phantasie wird siegen“ Tour 2012

08.02.2012        Erfurt, Museumskeller – Ausverkauft
09.02.2012        Erfurt, Museumskeller – Ausverkauft
10.02.2012        Erfurt, Museumskeller – Ausverkauft
11.02.2012        Erfurt, Museumskeller
13.02.2012        Stuttgart, Kellerclub
14.02.2012        Zürich, Hafenkneipe
15.02.2012        München, Ampere
16.02.2012        Erlangen, E-Werk
18.02.2012        Kaiserslautern, Kammgarn
19.02.2012        Hamburg, Übel & Gefährlich (verlegt vom Turmzimmer)
20.02.2012        Berlin, Lido (verlegt vom Magnet Club)

22.02.2012        Münster, Sputnikcafe
23.02.2012        Osnabrück, Kl Freiheit
24.02.2012        Bremen, Tower
25.02.2012        Haldern, Pop Bar
26.02.2012        Köln, Werkstatt
28.02.2012        Dortmund, FZW Club
29.02.2012        Frankfurt, Nachtleben
01.03.2012        Hannover, GUT eV
02.03. 2012       Dresden, Scheune
03.03. 2012       Heidelberg, Halle 1
05.03. 2012       Göttingen, Alte Kantine
06.03. 2012       Magdeburg, Projekt 7
07.03. 2012       Flensburg, Kühlhaus

Fotos: SonyMusic

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren