Samstag, 27. Oktober 2018 17:09 Uhr

Michael Bublé in sehr emotionaler Ausgabe von „Carpool Karaoke“

Der britische Comedian James Corden und Michael Bublé haben gemeinsam eine ganz spezielle Ausgabe von „Carpool Karaoke“ gedreht.

Michael Bublé in sehr emotionaler Ausgabe von "Carpool Karaoke"

Foto: Evaan Kheraj

Im Rahmen eines Spendenmarathons zugunsten der Krebshilfe hatte der Moderator der „Late Late Show“, James Corden, am vergangenen Freitag Popstar Michael Bublé zu Gast. Gemeinsam schmetterten sie Hits für den guten Zweck: Corden versuchte sich an Bublés „Haven’t Met You Yet“ von 2009, gemeinsam sangen sie dann „It’s a Beautiful Day“ und andere Evergreens.

Ohne spitze Bemerkungen ging natürlich auch diese Charity-Ausgabe nicht über die Bühne. So sagte Corden: „Bublé sieht gerade richtig gut aus. Es gibt zwei Bublés. Einmal den fetten Bublé. Und dann den ‚Hey, bald kommt mein Album raus‘-Bublé.“ Die Antwort des Sängers: „Wenn man kleiner ist, sieht der eigene Penis sicher größer aus.“

Zutiefst emotionale Ausgabe

Für Bublé ist es abseits aller Späße eine zutiefst emotionale Ausgabe von „Carpool Karaoke“. Der Leberkrebs seines Sohnes Noah bildet sich gerade zurück, nachdem der Junge zwei Jahre lang tapfer gegen die Krankheit gekämpft hatte. Erst kürzlich hatte der Popstar Gerüchte zurückgewiesen, er wolle sich zugunsten seiner Vaterrolle aus dem Musikgeschäft zurückziehen; stattdessen stehen wohl neue Musik, TV-Auftritte und eventuell auch eine Tour auf dem Programm.

Der ‚Haven’t Met You Yet‘-Hitmacher und seine Ehefrau Luisana Lopilato waren am Boden zerstört, als sie 2016 herausfanden, dass ihr kleiner Noah, der mittlerweile fünf Jahre alt ist, an Krebs leidet. Für Michael ist sein kleiner Junge ein „echter Spider-Man“, denn er überstand die Krankheit und ist nun auf dem Weg der Besserung. „Ich wurde irgendwie zu der Stärke, die uns alle hochzog und trug. Als sie den Krebs herausbekamen und die Chemo zu Ende war, bin ich zusammengebrochen. Meine Frau hat mich aufgefangen“, erzählt der Sänger außerdem in Cordens Spezialausgabe von ‚Carpool Karaoke‘ zu Ehren der Organisation ‚Stand Up To Cancer‘ (deutsch: Wehr dich gegen den Krebs). „Er ist jetzt fünf Jahre alt und ich sage zu ihm, Spider-Man ist toll, aber er ist fake, er ist nicht echt. Du bist mein Held, du bist mein Superheld.“

Der 43-Jährige, der außerdem noch den zwei Jahre alten Sohn Elias mit seiner Frau hat, fügt hinzu, dass für ihn sein Leben endete, als sie die Diagnose über die Krankheit ihres Kindes bekamen. „Wir bekamen die Diagnose und das war es, mein ganzes Leben endete. Am Anfang war es einfach… Es ist zu schwer, darüber zu sprechen. Sie sagten, es sähe nicht gut aus, also haben wir Tag um Tag genommen, wie er kam.“ (CI/Bang)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren