Dienstag, 23. Juli 2019 20:25 Uhr

Mike Posner: Erst auf Ibiza Pillen schlucken – nun durch die USA latschen

Foto: Youtube

Als Sänger und Songwriter hat Mike Posner (31) bereits weltweit die Charts angeführt wie beispielsweise mit „I took a pill in Ibiza“ oder „Cooler than Me“. Dass das Leben aber nicht nur sonnig ist, egal wie erfolgreich man ist, das erlebte Posner durch einige tragische Schicksalsschläge. Er ging zunächst in ein Kloster und durchquert zur Zeit Nordamerika – zu Fuß.

Mike Posner: Erst Pillen schlucken auf Ibiza - nun durch die USA latschen

Foto: Youtube

Anfang Juli ist er in Asbury Park, New Jersey gestartet und wandert jetzt bis nach Venice Beach, Kalifornien. Seinen Fußmarsch kann man auf dieser Karte nachverfolgen. Mike Posner geht, meditiert, spielt kleine Akustik-Gigs, wird begleitet, von Fans angefeuert oder läuft ganz alleine.

Hals über Kopf

Wieso das ganze überhaupt? Innerhalb kurzer Zeit verstarb sein Vater und zwei seiner besten Freunde und Musikerkollegen Avicii und Mac Miller. Das hat für ihn alles verändert. „Die Leute fragen, gibt es einen Grund für deinen Fußmarsch durch die USA? Ich sammle kein Geld, ich mache dies vielleicht auch, weil ich die Leute daran erinnern will, dass du dein Leben jetzt leben sollst.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Mike Posner (@mikeposner) am Jul 10, 2019 um 7:03 PDT

Mit seinem Anfang 2019 erschienenen Album „A Real Good Kid“ zeigte Mike Posner einmal mehr, wie wandlungsfähig er ist. Mit jedem Song präsentierte er eine neue Facette, einfach weil für ihn Musik keine starren Grenzen kennt. Auf seiner Wanderung hat Mike Posner nicht nur kleine spontane Gigs gespielt, sondern auch eine Single veröffentlicht: „Look What I’ve Done“ ist jetzt erschienen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Mike Posner (@mikeposner) am Jun 10, 2019 um 11:06 P

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren