Montag, 11. März 2019 21:53 Uhr

Mike Singer & Eunique: Das ist ihr etwas anderes Rap-Video

Foto: Robert Wunsch

Gut drei Minuten lang ist das Musikvideo zu Mike Singers neuem Song „Ulala“ schlicht ein verdammt gut anzusehendes Video. Dann, kurz vor dem Ende, wird daraus plötzlich ein verdammt gut anzusehendes Video mit Message. Doch der Reihe nach. In seinem neuen Song besingt Mike Singer eine Frau, die den Club betritt und schlagartig alle Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Mike Singer & Eunique: Das ist ihr etwas anderes Rap-Video

Foto: Robert Wunsch

Daneben wirken im Video diverse weitere Protagonisten mit, die an unterschiedlichen Schauplätzen gefilmt werden – crumpend auf einer Treppe oder in einem Lambo chillend. Für die dritte Singleauskopplung aus seinem dritten Studioalbum „Trip“ holte sich Mike Singer nicht nur Unterstützung von Rap-Star Eunique sondern auch von ganz besonderen Menschen mit Charaktergesichtern. Es ist ein Studio Musik Video, welches eben keinem klassisch lauten Rapvideo gleicht, sondern den Fokus auf starken Posen und Licht legt.

Quelle: instagram.com

Sucht man klischeehaft leicht bekleidete Frauen, die ihre Schokoladenseite in die Kamera halten wird man in diesem Video nicht fündig. Es fliegen auch keine Geldscheine durch die Luft. Mike beschränkt sich auf die Performanceebene gespickt mit großartigen Looks.

Cindy ist der heimliche Star des Videos

Wie diese Idee entstand? „Als wir in der Videoplanung waren, stellte sich heraus, dass Cindy, die Schwester der Maskenbildnerin am Set, richtig Lust hätte mit ins Video zu kommen. Gesagt, getan! Sie ist schon sehr lange im Teamsinger.

Quelle: instagram.com

Cindy hat das Down-Syndrom. Ich finde es super, dass sie Lust hatte, auch mit ins Video zu kommen. Sie war den Tag im Studio dabei und hat mich die ganze Zeit angefeuert, als ich gedreht habe. Als sie dann dran war, habe ich ihr natürlich zugeschaut und dachte einfach nur wow! Sie hatte so viel Energie, die sie an alle Leute am Set weitergegeben hat. Cindy war also so zu sagen unser Initiator für eine großartige Idee, die wir dann mit anderen Charakteren weiter fortgeführt haben.“

Quelle: instagram.com

Die letzte Einstellung enthüllt, dass jeder der Protagonisten auf eine Weise nicht einer gängigen Norm entspricht. Hat irgendetwas davon in den ersten drei Minuten des Videos einen Unterschied gemacht? Ganz genau: keinen.

Gedreht wurde das Video unter der Regie des namhaften Fotografen und Robert Wunsch. „Ich bin mega glücklich mit dem Video und finde, es ist perfekt geworden“, so Mike, dessen neues Album „Trip“ am 12. April erscheint.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren