Sonntag, 23. Juni 2019 14:39 Uhr

Nicki Minaj geht auf Miley Cyrus los. Aber wie!

Rapperin Nicki Minaj scheint offenbar immer noch ein massives Problem mit Miley Cyrus zu haben. In ihrer Sendung „Queen Radio“ beleidigte die 36-Jährige die Popstar-Kollegin jedenfalls aufs Übelste.

Nicki Minaj geht auf Miley Cyrus los. Aber wie!

Foto: IPA/WENN.com

„Hühner können niemals über Königinnen reden“, lästerte Nicki Minaj über Miley Cyrus. „Aber ich stelle fest, dass viele Hühner versucht haben, den Namen der Königin in den Dreck zu ziehen. Und das war schon immer so. Und genau das hat Cyrus an erster Stelle getan“. Sie fügte hinzu: „Und das weiße Mädchen hat geweint und das schwarze Mädchen so aussehen lassen, als wäre sie ein Bösewicht. Sie hat mich in einem Zeitschriftenartikel ohne Grund beleidigt“.

Dann wurde der „Anaconda“ -Star sehr deutlich. „Ich hatte sie gerade gesehen, nachdem sie Mike Wills Schw*** im Studio gelutscht hatte“, behauptete sie. Hintergrund: Cyrus und Mike Will hatten 2013 an ihrem Album „Bangerz“ zusammengearbeitet.

Nicki Minaj geht auf Miley Cyrus los. Aber wie!

Foto: WENN.com

Beef begann 2015

Nicki Minaj kam auch auf eine Episode der Netflix-Serie „Black Mirror“ zu sprechen, in der Miley einen Popstar namens Ashley O spielt, der auf der Bühne eine rosa Perücke trägt. „Jetzt kommt sie plötzlich mit rosa Perücken heraus, alles, was ihr wollt, ist doch Nicki“, sagte sie.

Der Beef zwischen Cyrus und Minaj begann im Jahr 2015, als Cyrus in einem New York Times-Interviews zugab dass sie Taylor Swift unterstützen würde und über Minaj sagte: „Was ich las, klang sehr nach Nicki Minaj und was ihr vielleicht wissen solltet: Nicki Minaj ist nicht besonders nett „. Swift wurde 2015 für einen MTV Video Music Award als bestes Video nominiert, während Minaj komplett ausgelassen wurde. 

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren