Donnerstag, 22. November 2018 18:10 Uhr

Nicki Minaj: Vom Veranstalter betrogen

Foto: FayesVision/WENN.com

Richtig dumm gelaufen: Rapperin Nicki Minaj (35) ist am 18. November nach Shanghai geflogen um dort beim “Djakarta Warehouse Project”-Festival aufzutreten. Problem an der Sache: Das Festival durfte gar nicht stattfinden! Nicki flog also umsonst nach China.

Nicki Minaj: Vom Veranstalter betrogen

Foto: FayesVision/WENN.com

Da stand sie nun in Shanghai und war auf einen Auftritt vorbereitet und dann darf das Konzert nicht stattfinden. Nicht nur für Nicki ein Aufreger, sondern auch für ihre Fans, die teilweise hunderte von Euro ausgaben, um sie performen zu sehen.

Die Fans wiederum ärgerten sich jedoch eher um Nick Minaj’s verschwendete Zeit und kommentierten unter einem Instagram-Post: „Wie bedauerlich, hat sie wenigstens ihre Gage bekommen?” und „ Oh Gott, bist du wirklich für einen Betrug den ganzen Weg nach China geflogen?”

Das sagt Nicki dazu

Gegenüber den Medien Äußerte sich die Rapperin bisher nicht zu der Pleite. Auf Instagram wendete sie sich jedoch in einem Video an ihre “wirklichen Fans” und sagte, dass sie sie liebt und mit einem besseren Partner wieder kommen wird.

Dem ein oder anderen ist wohl schon beim Lesen des ersten Satzes aufgefallen, dass Djakarta und Shanghai eher weniger zusammengehören. Das “Djakarta Warehouse Project”ist ein beliebtes alljährliches Tanzfest in Bali, Indonesien.

Quelle: instagram.com

Keine Erlaubnis, keine Party

Die chinesische Adaption sollte in Shanghai stattfinden, allerdings gab es für die Verwendung des Namens keine Autorisierung seitens des Original-Festivals. Die wirklichen “DWP”-Rechteinhaber schrieben einige Tage vor der Veranstaltung auf ihrer Webseite :“Die Veranstaltung, die am 17. und 18. November 2018 in Shanghai stattfinden soll, ist eine unberechtigte Verwendung der Marke DWP. DWP als Marke hat keine Verbindung zur Veranstaltung.“ Dumm gelaufen …

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren