Dienstag, 29. November 2011 16:09 Uhr

No Angels-Sängerin Sandy Mölling: „Mir fehlt der Elan für die Band“

Frankfurt. Trotz Millionen verkaufter Platten erhält Sandy Mölling von den No Angels bei ihren Bewerbungen als Schauspielerin keinen Promi-Bonus. „Ich muss – wie alle anderen auch – von Casting zu Casting tingeln. Es fällt einem nichts in den Schoß, nur weil man einmal durch die Musik berühmt geworden ist“, sagte sie jetzt in einem Interview dem Magazin ‚Prinz‘.

Mölling, die zur Zeit als Musical-Darstellerin auf der Bühne steht, hat sich bei den No Angels eine Zwangspause verordnet. Zwar gebe es die Gruppe noch als Trio, „aber ich brauche einfach mal eine Pause von der Musik. Mir fehlt im Moment der Elan für die Band. Momentan konzentriere ich mich auch sehr auf die Schauspielerei. Gerade war ich zwei Monate in Los Angeles und habe Unterricht an der Lynette-McNeill-Acting-School genommen. Dort war auch schon Adam Sandler als Schauspielschüler.“ In den USA sucht sie zur Zeit einen Agenten.

Für den Misserfolg des letzten No Angel-Albums „Welcome To The Dance“ macht Mölling vor allem das Gerichtsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen Ex-Bandmitglied Nadja Benaissa verantwortlich. Dazu erklärte die 30-Jährige: „Bei den Negativ-Schlagzeilen um Nadja ist leider alles andere, was wir als No Angels gemacht haben, untergegangen.“

Eine Auflösung der Band hält Sandy Mölling jedoch für „totalen Blödsinn“.

Foto: Gorden Dubbels/WENN.com

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren