Donnerstag, 8. August 2019 06:46 Uhr

Noah Cyrus: Macht Mileys kleine Schwester jetzt auf Lana Del Rey?

Foto: Sony Music

Noah Cyrus (19) streift im Video zu ihrer neusten Single „July“ durch die Weiten der Prairie und kostet ein Stück vom Leben als Vagabund, der Stapel Koffer den sie mit sich trägt – soll dabei ein Zeichen für den Balast, den sie versucht loszuwerden und vor dem sie gleichzeitig Angst hat, ihn loszulassen, sein.

Noah Cyrus: Macht Mileys kleine Schwester jetzt auf Lana Del Rey?

Foto: Sony Music

Das zumindest versprechen die Lyrics von dem „Summertime-Sadness“-Banger, welcher der erste Track des Jahres von der 19-jährigen Schwester von Miley Cyrus (26) ist. Styletechnisch ist der Song irgendwo zwischen ihren Familien-gegebenen Country-Wurzeln und Lana Del Rey zu verorten. Hierbei überrascht die rauchige Stimme der erst 19-jährigen Noah.

Ein eigener Ruf

Seit ihrem beeindruckenden Debüt „Make Me (Cry)“, welches direkt auf #1 der Spotify Global Viral Charts landete, folgt Noah Cyrus musikalisch stetig ihrem eigenen Weg und wurde mit der Nominierung als „Best New Artist“ bei den MTV Video Music Awards 2017 belohnt.

Schnell machte sich die Musikern einen Namen als eine junge Frau, deren Popsongs eine Ode an die Unabhängigkeit ihrerseits sind, und diese Einstellung gefällt.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren