09.06.2020 10:26 Uhr

Noel Gallagher zu faul für seine Lebensgeschichte

imago images / POP-EYE

Lesen würde er sie schon ganz gerne. Aber: Superstar Noel Gallagher ist zu faul, um seine Memoiren zu schreiben!

Der ehemalige Oasis-Star hat als Gitarrist einer der erfolgreichsten britischen Bands ein ziemlich buntes Leben gelebt.

Zwar würden seine Fans wohl gerne seine zahlreichen Eskapaden schwarz auf weiß lesen, allerdings hat Noel keine Lust, sich die Arbeit einer Autobiografie aufzuhalsen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Noel Gallagher’s HFB (@themightyi) am Mai 29, 2020 um 8:34 PDT

Podcast statt Memoiren!

„Ich glaube nicht, dass ich mich dafür hinsetzen würde und ich würde es nicht mit einem anderen Autoren machen“, verriet der Musiker jetzt im „Funny How“-Podcast von Matt Morgan.

„Ich müsste das Buch schreiben. So wie ich bin müsste ich jedes einzelne Wort davon schreiben.“

Seinen Kumpel Matt, so scherzte Noel, würde er möglicherweise doch als Ghostwriter engagieren: „Du könntest es schreiben, so wie das Alan Partridge-Buch. Es würde lustig sein. Es könnte nur so lächerlich werden wie die verdammte Bibel, oder?“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an New podcast up now. Get involved. #oasis #noelgallagher #funnyhow #manicstreetpreachers #wonderwall #thunderball #sex #ilovethenineties #whiteweewee #walkman #whatsthestorymorningglory #liveforages Ein Beitrag geteilt von Matt Morgan (@mattunderscoremorgan) am Apr 30, 2020 um 6:14 PDT

Derweil plant Noel, seinen eigenen Podcast zu produzieren, wie er ebenfalls im Interview mit Morgan verriet.

„Wir reden darüber. Wenn ich mein Studio aufgebaut habe, dann geht es los. Wir haben schöne, teure Mikrofone, wir könnten sogar Gin trinken“, kündigte er das Projekt an. (Bang)