Norah Jones: Hier ist ihre großartige Comeback-Single „Happy Pills“

Eine bezaubernde Künstlerin wird am 27. April ihr fünftes Album veröffentlichen: Norah Jones präsentiert dann „Little Broken Hearts“, die aktuelle Single „Happy Pills“ hat jetzt auf ihrer Seite Videopremiere gefeiert. Das neue Werk wurde von Danger Mouse produziert. Die beiden Künstler kennen sich seit dem von der Kritik gefeierten Danger Mouse-Album ROME (2011), auf dem Jones drei Stücke sang. Die Chemie zwischen beiden stimmte damals so gut, dass sie sich spontan dazu entschlossen, Jones‘ fünftes Album gemeinsam anzugehen. Little Broken Hearts besteht ausschließlich aus neuen Jones/Danger Mouse-Kompositionen. Es ist der faszinierende nächste Schritt in der künstlerischen Entwicklung einer der verblüffendsten Sängerinnen der letzten Dekade. Auf diesem Werk verbinden sich zwei unvergleichlich persönliche Stile zu einem komplett neuartigen Sound. Die mehrfache Grammy-Gewinnerin Norah Jones wird ihr neues Album im Rahmen eines exklusiven Radiokonzerts erstmals live in Deutschland vorstellen. Geladen hat EMI Music Germany dazu Gäste aus Medien, Handel und Industrie sowie Fans, die bei den Verlosungen der Sender WDR2, hr3 und SR1 Tickets gewonnen haben. WDR 2, Radio Eins und SR 1 übertragen das komplette Konzert am 18. April ab 21.05 Uhr live aus Köln. Weitere ARD Stationen werden das Konzert noch im April bzw. Mai ausstrahlen: Bayern 3 (23.4. in der Sendung „Nightlife“), Antenne Brandenburg, HR 3, MDR Jump und NDR 2. In voller Konzertlänge kann man Norah Jones am Samstag, 26.5. in Frankfurt (Alte Oper) und am Dienstag, 17.7. (Stadtpark) in Hamburg erleben. Geboren wurde Norah am 30. März 1979 in Brooklyn, New York als Geetali Norah Jones Shankar; seit 2002 weltweit über 40 Millionen verkaufte Alben; alle vier bisherigen Studioalben – acht Grammys für das Debüt „Come Away With Me“ (2002) – waren Nr. 1 der US-Billboard-Charts; „Come Away With Me“ sogar mit Diamant-Auszeichnung (mehr als 20 Millionen verkaufte Alben); in Deutschland alle Alben in den Top 3, zwei Alben auf Platz 1; alle Alben mindestens Goldstatus, Platin oder Doppel-Platin; Zusammenarbeiten mit Ray Charles, Dolly Parton, Foo Fighters (Grammy-nominiert), Herbie Hancock (noch einen Grammy), Willie Nelson (3 Grammy-Nominierungen), Charlie Hunter, Ryan Adams, John Mayer, Richard Ashcroft, Tony Bennett, Bob Dylan, Jack White, Elvis Castello u.v.m.; Country-„Sideproject“ namens The Little Willies Fotos: EMI

11.04.2012 23:25 Uhr

Eine bezaubernde Künstlerin wird am 27. April ihr fünftes Album veröffentlichen: Norah Jones präsentiert dann „Little Broken Hearts“, die aktuelle Single „Happy Pills“ hat jetzt auf ihrer Seite Videopremiere gefeiert.

Das neue Werk wurde von Danger Mouse produziert. Die beiden Künstler kennen sich seit dem von der Kritik gefeierten Danger Mouse-Album ROME (2011), auf dem Jones drei Stücke sang. Die Chemie zwischen beiden stimmte damals so gut, dass sie sich spontan dazu entschlossen, Jones‘ fünftes Album gemeinsam anzugehen. Little Broken Hearts besteht ausschließlich aus neuen Jones/Danger Mouse-Kompositionen. Es ist der faszinierende nächste Schritt in der künstlerischen Entwicklung einer der verblüffendsten Sängerinnen der letzten Dekade. Auf diesem Werk verbinden sich zwei unvergleichlich persönliche Stile zu einem komplett neuartigen Sound.

Die mehrfache Grammy-Gewinnerin Norah Jones wird ihr neues Album im Rahmen eines exklusiven Radiokonzerts erstmals live in Deutschland vorstellen. Geladen hat EMI Music Germany dazu Gäste aus Medien, Handel und Industrie sowie Fans, die bei den Verlosungen der Sender WDR2, hr3 und SR1 Tickets gewonnen haben.

WDR 2, Radio Eins und SR 1 übertragen das komplette Konzert am 18. April ab 21.05 Uhr live aus Köln. Weitere ARD Stationen werden das Konzert noch im April bzw. Mai ausstrahlen: Bayern 3 (23.4. in der Sendung „Nightlife“), Antenne Brandenburg, HR 3, MDR Jump und NDR 2.

In voller Konzertlänge kann man Norah Jones am Samstag, 26.5. in Frankfurt (Alte Oper) und am Dienstag, 17.7. (Stadtpark) in Hamburg erleben.

Geboren wurde Norah am 30. März 1979 in Brooklyn, New York als Geetali Norah Jones Shankar; seit 2002 weltweit über 40 Millionen verkaufte Alben; alle vier bisherigen Studioalben – acht Grammys für das Debüt „Come Away With Me“ (2002) – waren Nr. 1 der US-Billboard-Charts; „Come Away With Me“ sogar mit Diamant-Auszeichnung (mehr als 20 Millionen verkaufte Alben); in Deutschland alle Alben in den Top 3, zwei Alben auf Platz 1; alle Alben mindestens Goldstatus, Platin oder Doppel-Platin; Zusammenarbeiten mit Ray Charles, Dolly Parton, Foo Fighters (Grammy-nominiert), Herbie Hancock (noch einen Grammy), Willie Nelson (3 Grammy-Nominierungen), Charlie Hunter, Ryan Adams, John Mayer, Richard Ashcroft, Tony Bennett, Bob Dylan, Jack White, Elvis Castello u.v.m.; Country-„Sideproject“ namens The Little Willies

Fotos: EMI