Donnerstag, 9. Januar 2020 10:08 Uhr

Oasis planen für 2022 das Comeback?

imago images / ZUMA Press

Die Herrenkapelle „Oasis“ gehörte bis zu ihrer Trennung im Jahr 2009 zu den erfolgreichsten Musikgruppen der Welt. Immerhin produzierten die Briten Hits wie „Wonderwall“ die auch noch heute absolute Dauerbrenner sind. Doch spätestens seitdem sich die Künstler dazu entschlossen haben getrennte Wege zu gehen, pflegen vor allem die beiden Brüder Noel und Liam Gallagher ein nicht allzu gutes Verhältnis. Doch letzterer machte den Fans nun Hoffnung, dass sich die Pop-Legenden bald wiedervereinigen werden.

Schon vor dem Ende der Band vor rund elf Jahren herrschte intern dicke Luft. Damals sagten die Briten mehrere Konzerte auf der Insel ab. Noel begründete seinen Ausstieg damit, dass zumindest er bereit gewesen wäre die Auftritte zu spielen, während seine Kollegen sich dagegen sträubten. Im Anschluss startete der 52-Jährige mit seiner neuen Gruppe „Noel Gallagher’s High Flying Birds“ durch, während sich sein jüngerer Bruder mit ehemaligen Oasis-Kollegen zusammen tat.

Quelle: instagram.com

Das spricht gegen Reunion

„Ich habe vor, mich nach Album Nummer 3 als Solokünstler zurückzuziehen, da mich mein Bruder soeben angerufen hat, um 2022 Oasis neu zu gründen“, schrieb Liam nun über Twitter. Kündigt er damit das Comeback der Band an?

Das würde automatisch auch bedeuten, dass sich die Streithähne nun versöhnt haben. Auch Noel wies zuletzt gegenüber der ‚Sunday Times‘ daraufhin, dass er der Mutter zuliebe plane, sich mit seinem Bruder zu vertragen. Allerdings kündigte der 47-Jährige schon mehrmals öffentlich an, dass „Oasis“ plant sich wieder zusammen zu raufen. Bleibt also abzuwarten ob es in zwei Jahren dann soweit ist.

Das könnte Euch auch interessieren