Samstag, 25. November 2017 13:34 Uhr

Olly Murs twittert panisch

Olly Murs wurde gestern Zeuge, als für einen Moment eine riesige Panik in der Londoner Innenstadt ausbrach. Der Stadtteil Oxford Circus wurde sogar kurzzeitig wegen Terrorangst evakuiert. Und der Sänger eben mittendrin. Während des Chaos in London twitterte er und ließ die Menschen daran teilhaben, was gerade geschah – offenbar auch sehr panisch und ängstlich.

Olly Murs twittert panisch

Foto: WENN

Unter anderem schrieb der 33-Jährige, dass er sich sicher sei, Schüsse in einem Kaufhaus der Kette „Selfridge“ gehört zu haben. Dort hielt sich der Sänger zu diesem Zeitpunkt wohl ebenfalls aus. „F*ck, jeder rennt aus Selfridges aus. Jetzt fallen Schüsse! Ich bin hier drin!“ postete er verzweifelt.

Später schrieb er, dass er offenbar Schreie der Mitarbeiter gehört hatte, als sie auf die Straße flüchteten. „Ich bin mir wirklich nicht sicher, was passiert ist. Ich bin jetzt hier im Back Office. Aber die Leute schreien und laufen aus dem Gebäude. Jetzt wird evakuiert. F*ck, mein Herz hämmert!“

Murs flieht ins Hotel – aber vor was?

Doch das Herzchen wollte einfach keine Ruhe bewahren! Murs wurde daraufhin Teil der Evakuierung und fuhr schnellstmöglich in sein Hotel zurück. Dort twitterte er an seine Fans: „Ich bin hier sicher und hier sind noch viele andere Leute mit mir im Hotel. Es kursieren gerade ganz viele Gerüchte, was passiert sein könnte. Ich hoffe, alle sind in Sicherheit.“

Aus Sicherheitskreisen hieß es später, dass es in der U-Bahn lediglich einen lauteren Streit zwischen zwei Männern gegeben habe. Und Olly Murs kann nun hoffentlich wieder positive Dinge twittern. (SV)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren