Freitag, 12. Juni 2009 22:03 Uhr

Ommmmh! Tina Turner mit Klassik-Album zurück

Wie kommt es, das Soul-Legende Tina Turner auf einer Klassik-CD singt? Im August 2005 trafen sich Seine Heiligkeit der Dalai Lama und Abt Martin Werlen, der Vorsteher des Benediktinerklosters in Einsiedeln (Schweiz), anlässlich einer Zeremonie des interreligiösen Dialogs. Gemeinsam erinnerten sie die Gläubigen daran, ihre eigene Religion zu gemeinsamen Werten zu suchen.
Die bedeutsamen Worte inspirierten die beiden Sängerinnen Regula Curti (Christin) und Dechen Shak-Dagsay (Buddhistin), eine CD mit buddhistischen und christlichen Gebeten aufzunehmen. Dechen fand in ihrem Vater, dem geachteten tibetanischen Lama Dagsay Rinpoche, für ihre Texte eine Quelle tiefer Weisheit. Regula wurde in verschiedenen christlichen Klöstern herzlich empfangen und fand dort Unterstützung.

Das Team fand  den Mut, Tina Turner um ihre Mitwirkung zu bitten. Als Vorbild für Millionen von Frauen haben beide Tinas Stimme, Tanz und Musik, Trost und Mut gegeben. Inspiriert durch Deepak Chopra, alte Schriften und Meister aus unterschiedlichen Kulturen und ihrer eigenen spirituellen Erfahrung formulierte Tina eine äusserst bewegende Botschaft, um die Zuhörer für die Gebete und den tieferen Sinn von Leben und Liebe zu sensibilisieren. Wir glauben, dass Tina mit ihren Aussagen „zu heilen, zu inspirieren, zu lehren und aufzurichten“ ihre Bestimmung wahrnimmt.

Die Produzenten Gunther Mende und Mee Eun Kim-Mende haben einen universellen, leidenschaftlichen Sound geschaffen meinsam mit den Gebeten die Segnungen der Erleuchteten trägt. Das ungewöhnliche Album erscheint am 19. Juni 2009

Fotos: Universal/ Alberto Venzago

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren