Mittwoch, 18. Mai 2011 12:40 Uhr

Ozzy Osbourne hat seinen ersten Scheck versoffen

Los Angeles. Ozzy Osbourne (62) hat lange Zeit ein wildes Partyleben geführt – ganz besonders zum Anfang seiner Karriere. Der Rocker (‚Dreamer‘) ist seit über 40 Jahren im Musikbusiness und wurde als Frontmann von ‚Black Sabbath‘ bekannt. Der Brite kommt aus ärmlichen Verhältnissen und freute sich damals ganz besonders über seinen ersten Scheck, den er für ‚Black Sabbath‘ bekam.

„Ich werde mich immer daran erinnern, als ich meinen ersten Scheck bekommen hatte – 105 Kröten. Ich hatte noch nie eine Hundert-Pfund-Note in meinem Leben gesehen. Scheiße, Mann, 105 Pfund? Natürlich habe ich das Geld genommen und mich besoffen“, berichtete Osbourne im Interview mit ‚Kerrang!‘.
Der Musiker hat fast sein ganzes Leben Probleme mit Alkohol und Drogen gehabt, ist jetzt aber clean. Am Anfang war er schlichtweg überwältigt von den Möglichkeiten, die er hatte.

„Man kann meine Geschichte gar nicht erfinden. Von der ersten ‚Black Sabbath‘-Platte ging es los. Wir haben das Leben gelebt. Es stand auf der Kippe, ob wir überleben würden. Als der Erfolg immer größer wurde, wurden es auch unsere Köpfe. Wir haben gedacht, dass Kokain der Champagner unter den Drogen wäre. Es war so teuer. Aber wenn man aus Aston [in Birmingham] kommt, dann war das Ausgeben von 100 Pfund für ein Gramm Kokain herrlich“, erinnerte sich Ozzy Osbourne an seine wilde Vergangenheit. (Cover)

Foto: Jennifer Tzar

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren