Mittwoch, 18. Dezember 2013 12:09 Uhr

Paul McCartney verdiente dieses Jahr 32,6 Millionen Euro

Paul McCartney macht noch immer das große Geld.

Paul McCartney verdiente dieses Jahr 32,6 Millionen Euro

‚MPL Communications‘, das Unternehmen des ‚Beatles‘-Sängers, nahm in diesem Jahr weltweit 32,6 Millionen Euro ein. MPL kümmert sich um die Solo-Songs des Musikers und besitzt außerdem eine Reihe an Material von Songschreibern wie Buddy Holly und Carl Perkins.
McCartney brachte in diesem Jahr sein neues Album ‚New‘ auf den Markt, rührte jedoch auch fleißig in vielen anderen Töpfen. Beispielsweise wurde der ‚Hey Jude‘-Interpret zum ersten Rockstar, der ein Sumo-Wrestling-Turnier in Japan sponserte. Beim ‚Kyushu Grand Sumo Tournament‘ wurden McCartneys Name und das Cover seines Albums auf Flaggen gedruckt.

Der 71-jährige Star ist auch als Songschreiber noch sehr aktiv und musste dem nun vorerst den Riegel vorschieben, da er bereits so viele ungenutzte Lieder hat, die er zunächst verarbeiten will, bevor er weitere schreibt. Er verriet kürzlich: „Ich halte mich davon ab, weitere Songs zu schreiben, da ich schon so viel habe. Ich habe mir mit ‚New‘ alles von der Seele geschrieben und jetzt muss ich meinen Haufen von Demo-Ideen durchforsten. Es ist, als ob ich meinen Keller aufräume – Ich weiß, dass ich es machen muss, obwohl ich keine Lust habe.“ (Bang)

Foto: WENN.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren