Donnerstag, 22. August 2019 12:10 Uhr

Peter Maffay (69): „Ich hab keine Schwierigkeiten mit dem Älterwerden“

Foto: imago images / Future Image

Alt-Rocker Peter Maffay (69) ist zu Gast bei Barbara Schönebergers Radio-Talk „Mit den Waffeln einer Frau“ und spricht über das Älterwerden, schließlich rundet er am 30. August und wird stolze 70.

Mit dem Altern geht Peter Maffay locker um, sagt in der Sendung: „Ich hab keine Schwierigkeiten mit dem Älterwerden. Auch nicht mit der Zahl 70. Mir ist schon klar, dass irgendwann mal eine Veränderung eintreten wird. Im Augenblick fahre ich ein Pensum wie in den letzten 20 Jahren, ohne großen Unterschied. Ich bin bestimmt 280 bis 300 Tage im Jahr unterwegs.“

„Es gab nie einen Plan B“

1964 gründete Maffay seine erste Band, so richtig ins Rollen geriet seine Musikkarriere jedoch 1969, als Michael Kunze auf ihn aufmerksam wurde und feierte 1970 seinen Durchbruch mit dem Song „Du“. Für ihn kam sowieso nie etwas anderes in Frage, außer Musik machen:

„In meinem Leben gab es niemals einen Plan B. Es ist ganz komisch: Es gibt nicht viele Sachen, die mir in dem Alter klar waren. Aber ich wusste mit 15, dass mein Wunsch alles dominiert hat, mit Musik zu leben und von Musik zu leben. Wenn dich das wirklich interessiert, wenn dir das wirklich etwas bedeutet, dann mach es. Aber dann bemühe dich – das wird keine einfache Geschichte.“

Das komplette Interview mit Peter Maffay gibt es am Samstag, den 24. August ab 11:00 Uhr in der Radio-Talkshow „Mit den Waffeln einer Frau“ auf barba radio.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren