Sonntag, 15. Dezember 2013 16:18 Uhr

Pink lehnt Fan-Angebot von 75.000 Dollar ab

Popstar Pink hat sich geweigert, für Geld auf einem Foto zu posieren.

Pink lehnt Fan-Angebot von 75.000 Dollar ab

Ein Immobilienmakler hatte der Sängerin, die eigentlich Alecia Moore heißt, bei einem Konzert in New York das Angebot gemacht, ihr 75.000 Dollar (umgerechnet 55.000 Euro) für ein Meet & Greet zu zahlen. Laut der ‚New York Post‘-Kolumne ‚Page Six‘ stand der Immobilienmakler am vergangenen Montag (9. Dezember) bei einem Konzert in Brooklyn in der ersten Reihe. Nach der Show wollte er backstage Fotos mit der Sängerin machen.

Pink, die frischgekürte „Frau des Jahres“, lehnte allerdings ab mit der Begründung: „Ich mache solche Treffen nicht.“ Pink ist derzeit auf ihrer ‚The Truth About Love‘-Tournee, auf der sie von ihrer Tochter Willow und ihrem Mann Carey Hart begleitet wird, die beide sichtlich Spaß am Tourleben haben: In der US-Talkshow von Ellen DeGeneres verriet Pink, dass sie ihrer zweijährigen Tochter schon die Wörter „Flugzeug“ und „Catering“ beigebracht habe. (Bang)

Foto: WENN.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren