Top News
Samstag, 8. September 2018 13:35 Uhr

Prince: Familie verklagt Plattenlabel

Die Angehörigen von Prince verklagen ein Musiklabel. Nachdem der 57-Jährige vor zweieinhalb Jahren an einer Überdosis gestorben ist, kämpfen dessen Verwandte noch immer musikalisches Erbe und sein Ableben.

Prince: Familie verklagt Plattenlabel

Foto: Nancy Bundt

Erst im April diesen Jahres verklage seine Familie eine Klinik, die ihn kurz vor der tragischen Medikamentenüberdosis im April 2016 behandelt hatte, auf eine Mitschuld. Später wurde bekannt das auch der behandelnde Arzt, der ihm die Schmerzmittel verschrieben hatte, vor Gericht soll. Die Nachlassverwalter des Sängers holen nun zu einem weiteren Schlag aus und wollen sich dieses Mal um die Musik des Idols streiten.

Die Anwälte des ‚Purple Rain‘-Interpreten verklagen nun ein Plattenlabel, das von einer Gruppe von Schwarzhändlern geführt werde und billige Kopien von Prince‘ Musik verkaufen soll.

18 illegale Compilations

Das berichtet jetzt ‚TMZ‘ unter Berufung auf Gerichtsdokumente. Mittlerweile sollen bereits 18 Zusammenstellungen von der illegalen Firma veröffentlicht worden sein. Auch Merchandise der Musiklegende sei durch das Unternehmen auf den Markt gekommen. „Es gab nichts Wichtigeres für Prince als die Qualität seiner Musik und wie seine Fans diese erlebten“, erklärten die Nachlassverwalter ihre Klage. Die Händler sollen für jedes einzelne herausgebrachte Produkt auf zwei Millionen US-Dollar verklagt werden.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren