Dienstag, 19. Mai 2020 20:26 Uhr

Rammstein: So geht es mit der geplatzten Europa-Tour weiter

Jes Larsen/Universal Music

Coronabedingt musste die Berliner Herrenkapelle Rammstein den zweiten Teil ihrer Europa verschieben. Ende Mai 2021 soll es aber wieder auf die Live-Bühne gehen.

Rammstein haben den zweiten Teil der Europa-Tour auf das kommende Jahr verlegt. Die international erfolgreiche Band gab am Dienstag nach der coronabedingten Absage der Konzerte in diesem Jahr neue Termine für 2021 bekannt. „Bleibt gesund! Wir freuen uns auf euch in 2021“, kommentierte die Berliner Band jetzt auf ihrer Internetseite.

Fortsetzung ab Mai 2021

Auftakt für die Fortsetzung der erfolgreichen Stadion-Tour ist am 22. und 23. Mai 2021 in Leipzig. In Deutschland sind zudem ebenfalls bereits ausverkaufte Konzerte in Stuttgart (31.5./1.6.2021), Berlin (5./6.6.), Düsseldorf (26./27.6.) und Hamburg (30.6./1.7.) terminiert. Insgesamt hat die Band nun bisher 27 Konzerte in Europa angesetzt.

In Nordamerika sind noch immer elf Auftritte im August und September 2020 vorgesehen. Dazu gab es aber weiter keine Angaben. Beim ersten Teil der Tour besuchte im vergangenen Jahr mehr als eine Million Fans die 30 Shows mit viel Feuer und imposanten Lichteffekten, davon zehn Auftritte in Deutschland. Allein ins Moskauer Central Dynamo Stadion kamen gut 80.000 Menschen.

Inzwischen versorgte die Berliner Band ihre Fans mit neuem Videomaterial. Auf Youtube veröffentlichten sie den Clip „Rammstein – Making Of Album-Photosession“. Darin zu sehen die für heutige Verhältnisse unvorstellbar aufwändige Fotosession. (siehe Video oben!) (dpa/KT)

Das könnte Euch auch interessieren