Donnerstag, 5. Dezember 2013 21:55 Uhr

Rebecca Ferguson und ihr neues Album: „Ich bin als Person stärker geworden“

Nach ihrem Debütalbum ‚Heaven‘ hat sich Rebecca Ferguson Zeit gelassen, doch nun ist sie endlich mit neuer Musik und einem neuen Album im Gepäck zurück. Am 29. November erschien das langersehntes zweites Album „Freedom“ der Frau mit einer der aufregendsten Stimmen der letzten Zeit. klatsch-tratsch.de traf die Sängerin in Berlin.

Rebecca Ferguson und ihr neues Album: "Ich bin als Person stärker geworden“

In den letzten zwei Jahren hat sich viel verändert und entwickelt für die ehemalige ‚X-Factor‘-Teilnehmerin. „Ich bin als Person stärker geworden, ich fühle mich wohler und es kümmert mich nicht mehr, was die Leute von mir sagen und denken. Ich war am Anfang meiner Karriere sehr unsicher, aber jetzt bin ich erwachsener geworden“, so die 27-Jährige.

Das Album spiegelt diese Entwicklung sehr gut wieder, denn aus der Talentshow-Teilnehmerin, die einst in Tränen ausbrach ist eine selbstsichere Frau geworden. „Ich hatte ein wirklich sehr chaotisches Jahr und als vorüber war, habe ich mich befreit gefühlt. Deshalb habe ich das Album auch ‚Freedom‘ genannt. Wir ordnen uns so oft unter und dann spielen plötzlich ganz andere Dinge eine Rolle. Aber für mich sind meine Kinder und die Familie am allerwichtigsten, aber ein Leben ohne Musik könnte ich mir auch nicht vorstellen“, so die Britin im Gespräch mit dieser Seite.


Rebecca Ferguson – I Hope on MUZU.TV.

Mit ihren beiden Kinder Karl und Lilie verbringt die Sängerin so viel Zeit wie möglich. „Ich habe mittlerweile einen guten Mittelweg gefunden, um Kinder und Karriere zu managen. Sie kommen oft mit zu Auftritten.“

Die Songs auf ihrem zweiten Album hat sie alle selbst geschrieben, doch für den letzten Schliff hat sie wieder Songschreiber und Produzent Eg White mit ins Boot geholt, mit dem sie 2011 ihre Debütsingle „Nothing’s Real But Love“ geschrieben hat. „Er ist ein großartiger Schreiber und hat so viele grandiose Ideen. Er inspiriert mich, indem er einfach sagt ‚Lass uns darüber reden, was gerade bei dir los ist‘ und dann macht er Notizen und das verarbeiten wir dann in den Songs.“

Für ihr nächstes Album würde sich die 27-Jährige gerne Unterstützung von Kanye West holen. „Er ist ein großartiger Musiker und Produzent. Ich würde gerne mal mit ihm zusammen arbeiten.“

Im April 2014 wird Rebecca Ferguson auf Deutschlandtour gehen. (KV)

Foto: SonyMusic

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren