04.08.2020 09:13 Uhr

Rekord: Taylor Swift mit den meisten Songs in den US-Charts

Sie ist das Maß aller Dinge: Taylor Swift ist die Künstlerin mit den meisten Songs in den US-Charts.

imago images / Future Image

Pop-Star Taylor Swift (30) hat den Rekord für die meisten „Billboard Hot 100“-Einträge von Frauen in der Geschichte der US-Charts gebrochen. Swift liegt mit 113 Liedern vor der US-Rapperin Nicki Minaj mit 110. Das berichtete das „Billboard“-Magazin, das die US-amerikanischen Charts veröffentlicht.

Alle Songs des neuen Albums in den Charts

Da alle 16 Songs von Swifts neuem Album „Folklore“ ihr Debüt in den Charts feierten, stieg die Gesamtzahl von 97 auf 113 Titel. Minaj (37) hatte die Bestmarke seit dem 1. April 2017 gehalten. Sie überholte damals die verstorbene Soul-Ikone Aretha Franklin, die mit 73 Liedern in den US-Charts fast 40 Jahre lang den Rekord gehalten hatte.

Karrierestart mit 10 Jahren

Taylor Alison Swift gehört mit ihren erst 30 Jahren zu den erfolgreichsten Künstlern der Musikgeschichte. Swift begann im Alter von 10 Jahren an Karaoke-Wettbewerben teilzunehmen und bei Festivals und Messen als Sängerin aufzutreten. In dieser Zeit schrieb sie bereits erste eigene Songs. Mit 11 Jahren versuchte sie, bei verschiedenen Plattenlabels einen Vertrag zu erhalten. Mit 14 Jahren wurde sie bei einem Auftritt in einem Café entdeckt, der sie für sein neues Plattenlabel Big Machine Records verpflichtete.

Debütsingle 2006

2006 veröffentlichte sie ihre Debütsingle „Tim McGraw“, die den 6. Platz in den Hot Country Songs erreichte. Das Debütalbum „Taylor Swift“ wurde im Oktober 2006 veröffentlicht und konnte auf Platz 5 in den Billboard 200 klettern.

Übrigens: Taylor Swift ist auch die erste Künstlerin des 21. Jahrhunderts mit fünf Nummer-1-Alben in den britischen Charts.

Galerie

Taylor Swift: Ihre bisherigen 8 Alben

2006: Taylor Swift
2008: Fearless
2010: Speak Now
2012: Red
2014: 1989
2017: Reputation
2019: Lover
2020: Folklore

© dpa-infocom, dpa:200804-99-32447/3, KT