Donnerstag, 21. Juli 2011 18:13 Uhr

Rihanna ließ sich am meisten von Madonna inspirieren

Los Angeles. Rihanna nennt Madonna als die Person, die sie am meisten inspiriert hat. Die Sängerin lobt ihre 52-jährige Kollegin dafür, dass sie sich auch nach drei Jahrzehnten im Musikbusiness immer wieder mit Erfolg neu erfindet.

„Ich denke, dass Madonna eine große Inspiration für mich war, vor allem für meine frühe Arbeit“, erklärt sie gegenüber ‚We Love Pop‘. „Wenn ich ihre Evolution über die Zeit hinweg untersuchen müsste, denke ich, dass sie ihren Kleidungsstil und ihre Musik jedes Mal wieder mit Erfolg neu erfunden hat. Und zur selben Zeit blieb sie eine richtige Kraft in der Unterhaltungsbranche der ganzen Welt.“

Auch sie selbst versucht, ihr Image immer wieder zu wechseln und erklärt dazu: „Ich bin jetzt über meine ‚Rated R‘-Phase hinweg, auch wenn sie sehr erfolgreich für mich war. Es war hart, weil ich gezwungen war, ein gewisses Image für so lange Zeit aufrecht zu halten und jetzt will ich da einfach raus. Ich will mit meiner Musik und meinem Image mehr Spaß haben und mehr experimentieren. Mit ‚Loud‘ wurde ich also ein bisschen rebellischer und habe gemacht, was ich wollte. Ich erfand mein Image neu und übernahm die kreative Kontrolle.“

In ihrer Kollegin Lady Gaga sieht die 23-Jährige dagegen kein Vorbild – zumindest wenn es um den Kleidungsstil geht. „Ich denke nicht, dass ich die Straße entlanglaufen und dabei Blasen oder ein Kleid aus Fleisch tragen könnte“, stellte sie kürzlich klar. „Aber das, was Lady Gaga gemacht hat, war ziemlich unglaublich.“ (Bang)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren